Zum Inhalt springen

Passwort vergessen?

Jetzt registrieren

herr-der-ringe-film.de

Weißer Baum von Minas Anor

Aus Ardapedia

Arwen schenkt Frodo Beutlin ihren weißen Edelstein, im Hintergrund der neu gepflanzte Weiße Baum Bild: Anke Eißmann

Der Weiße Baum von Minas Anor

[Bearbeiten] Zeitangabe

  • 2 D. Z. Pflanzung in Minas Anor
  • 1636 D. Z. stirbt der Baum während der Großen Pest
  • 1640 D. Z. pflanzt Tarondor einen Sämling des Baumes ein
  • 2852 D. Z. verdorrt der Baum ohne Sämling
  • 25. Mai 3019 D. Z. Aragorn pflanzt einen Sämling ein

[Bearbeiten] Beschreibung

Der Weiße Baum wurde von Isildur im Gedenken an seinen Bruder Anárion in der Stadt Minas Anor gepflanzt. Somit ist dieser der einzige Weiße Baum östlich des großen Meeres. Es heißt, dass sein Same noch von Telperion, dem silbernen Baum aus ältester Zeit, stamme. Solange es Könige in Minas Tirith gab, gedieh auch der Weiße Baum, doch die Könige starben aus und der Baum verdorrte. Erst am Ende des Dritten Zeitalters fand König Elessar mit entscheidender Hilfe Gandalfs einen Spross im Schnee des Mindolluin, der dann im Hof des Springbrunnens an die Stelle des verdorrten Baums eingepflanzt wurde.

Gandalfs Rat war, dass man, wann immer ein Samen des Baumes reife, ihn an abgelegten Orten einpflanzen solle, damit der Baum nicht aussterbe.

[Bearbeiten] Quellen

  • Der Herr der Ringe:
    • Sechstes Buch, Fünftes Kapitel: Der Truchsess und der König
    • Anhänge und Register
  • Das Silmarillion:
    • Von den Ringen der Macht und dem Dritten Zeitalter
Persönliche Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
-->