Zum Inhalt springen

Passwort vergessen?

Jetzt registrieren

herr-der-ringe-film.de

Uruk-hai

Aus Ardapedia

Ein Uruk Sarumans

Die Uruk-hai (Singular Uruk, umgangssprachlicher Plural Uruks) sind im Legendarium eine besonders starke Ork-Rasse.

Inhaltsverzeichnis

[Bearbeiten] Zeitangabe

2475 D. Z. erstmals erschienen

[Bearbeiten] Beschreibung

Die Uruk-hai waren eine größere und in vielerlei Hinsicht, überlegene Form der Orks. Gezüchtet von Sauron entstammten sie vermutlich aus verdorbenen Menschen und Elben, die auf eine orkähnliche Stufe herabgewürdigt wurden, und großen Orks, später begann auch Saruman sie einzusetzen. Sarumans Uruk-hai zeichneten sich vor allem dadurch aus, dass sie sich im Gegensatz zu anderen Orkrassen auch bei Tageslicht bewegen konnten, ohne wesentlich geschwächt zu werden. Ob dies auch in gleichem Maße für Saurons Uruk-hai zutraf, ist nicht völlig klar. Die Körpergröße der Uruks wird als „fast mannshoch“ beschrieben, wobei „mannshoch“ in Mittelerde eine feste Bezeichnung war, nämlich nach númenórischer Maßeinheit zwei Rangar (oder 76 Zoll = 1,93 m). Die Uruks waren somit den meisten anderen Orks an Körpergröße und Kraft weit überlegen und wurden deswegen nicht nur als Soldaten eingesetzt, sondern auch als Hauptleute und Kommandanten für Einheiten, die aus normalen Orks bestanden. Sie kämpften in allen großen Schlachten des Ringkriegs.

Die Loyalität zu ihren Herren war allerdings wahrscheinlich genauso schlecht wie die anderer Orks. Es bestehen berechtigte Zweifel, ob Gorbag, hätte er den Einen Ring bekommen, diesen an Sauron übergeben hätte, und es ist somit an seiner unbedingten Loyalität zu zweifeln, während zumindest Uglúk als ehrlich ergebener Gefolgsmann Sarumans erscheint.

Die Uruks selbst sahen sich als „Herrenrasse“, über den normalen Orks stehend, die sie als „Maden“, „Würmer“, „Affen“ oder meistens „Snaga“ (Sklave) bezeichneten.

[Bearbeiten] Geschichte

Die Art Uruk-hai, die später auch im Ringkrieg kämpfte, trat erstmals im Jahr 2475 Drittes Zeitalter auf. Jedoch wusste auch schon Morgoth, wie man Menschen mit Orks kreuzt, um bessere Kämpfer zu züchten. Sauron gelang es jedoch, dieses Wissen zu vervollkommnen. Die Orks Mordors wurden bald von den Uruk-hai als Herrscherkaste regiert, ob jedoch auch die großen Orkhäuptlinge des Nebelgebirges wie Azog, Bolg und der große Ork schon Uruks waren bleibt unklar. Ebenso bei Schagrat und Gorbag, die sich selbst zwar als Uruks bezeichnen, aber im Vergleich mit den menschenähnlicheren Uruk-hai aus Isengart wie Uglúk von der Beschreibung her eher kräftigeren Orks wie Grischnákh ähneln.

Die Uruk-hai spielten bei den Angriffen auf Ithilien ab 2901 D. Z. eine wichtige Rolle wo sie erstmals in Erscheinung traten und Osgiliath eroberten.

[Bearbeiten] Filmtrilogie

Uruk vor Mordor

Im Gegensatz zu den anderen Orkrassen der Trilogie erinnern die Uruk-hai der Filme noch am ehesten von ihrem Äußeren her an die Wesen, die Tolkien in seinen Büchern beschrieb, allerdings werden sie in den Filmen fast nur von Saruman eingesetzt. Das Heer, das das Volk Rohans in der Schlacht in Helms Klamm bedroht, besteht ausschließlich aus den „kämpfenden Uruk-hai“. Die einzigen Stellen im Film, in der Uruks aus Mordor auftauchen, sind am Pass von Cirith Ungol und bei der Belagerung von Minas Tirith. Diese sind anders gekleidet als ihre Verwandten aus Isengart und haben einen etwas anderen Hautton, dennoch sind sie eindeutig als Uruk-hai zu erkennen. Interessant ist, dass die Uruk-hai im Film den Menschen körperlich überlegen sind, allerdings werden sie auch als wesentlich dümmer dargestellt als sie in den Büchern erscheinen.

[Bearbeiten] Sonstiges

  • „Uruk-hai“ bedeutet frei übersetzt in der schwarzen Sprache eigentlich nur „Ork-Volk“. Eine besondere Abgrenzung der Uruk-hai Sarumans von denen Saurons existiert in den Büchern nicht.
  • Namentlich erwähnte Uruk-hai waren:

[Bearbeiten] Quellen

Persönliche Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
-->