Zum Inhalt springen

Passwort vergessen?

Jetzt registrieren

herr-der-ringe-film.de

Tirion

Aus Ardapedia

Tirion (Quenya für ‚Großer Wachtturm‘) ist im Legendarium eine Elbenstadt in Aman.

Inhaltsverzeichnis

[Bearbeiten] Zeitangabe

  • von 1133 bis 1140 E. Z. (JB) errichtet
  • 1165 E. Z. (JB) von den Vanyar verlassen
  • 1495 E. Z. (JB) von den meisten Noldor verlassen

[Bearbeiten] Beschreibung

Tirion stand im Calacirya, dem Pass des Lichtes, auf dem Hügel Túna, unterhalb des Bergs Taniquetil. Der höchste Turm der Stadt, die sich aus vielen weißen Mauern und Terrassen zusammensetzte, war der Mindon Eldaliéva, den Ingwe bewohnte. Unterhalb des Turms befanden sich der Palast von Finwe und die Gärten der Stadt. Dort stand das Abbild Telperions, der Baum Galathilion. Nahe bei Tirion stand die Hütte der Kinder, bei der der Olóre Malle begann.

[Bearbeiten] Hintergrund

Tirion wurde von den Noldor und den Vanyar errichtet, nachdem diese sich nach ihrem Erwachen in der Bucht von Cuiviénen und ihrer Wanderung nach Aman dort niedergelassen hatten. Die Vanyar zogen jedoch bald aus der Stadt aus, um näher bei Manwe und Varda, an den Hängen des Taniquetil, zu wohnen. Nach der Verbannung der Noldor wurde sie der Sitz von Finarfin. Turgon, der in seiner Jugend dort gelebt hatte, erbaute seine Stadt Gondolin nach dem Vorbild Tirions.

[Bearbeiten] Sonstiges

  • Aus Tirion stammte der gelehrte Noldo Rúmil, der Erfinder der ersten Schriftzeichen.
  • Der ursprüngliche Name der Stadt lautete Kôr.

[Bearbeiten] Quellen

Persönliche Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
-->