Zum Inhalt springen

Passwort vergessen?

Jetzt registrieren

herr-der-ringe-film.de

Thrórs Karte

Aus Ardapedia

Thorin Eichenschild mit Thrórs Karte
Bild: Anke Eißmann

Thrórs Karte, auch Thrors Karte geschrieben (Original: Thrór’s Map bzw. Thror’s Map), ist im Legendarium eine Zwergen-Karte.

Inhaltsverzeichnis

[Bearbeiten] Geschichte

Five feet high the door and three may walk abreast. Th. Th.

Nachdem der Drache Smaug den Erebor im Jahre 2770 D. Z. überfallen und so das Königreich unter dem Berg zerstört hatte, zeichnete der damalige König im Exil Thrór, eine Karte des Einsamen Berges und dessen Umland.

Laut Elrond musste er sie in einer Mittsommernacht gezeichnet haben, mit der gleichen Mondphase wie jener in der Nacht des Mittsommers im Jahre 2941 D. Z.. Die Mondgleiche am selben Tag erfolgt im Schnitt alle 19 Jahre[1], weshalb das einzig logische Entstehungsdatum das Jahr 2789 wäre.

Karte und Schlüssel überließ Thrór seinem Sohn Thráin, bevor er sich mit seinem Gefährten Nár nach Khazad-dûm aufmachte, wo er im Jahre 2790 sein Ende fand.

Im Jahre 2841 machte sich Thráin mit Karte und Schlüssel Richtung Erebor auf, wo er allerdings nie ankam, denn westlich des Düsterwaldes wurde er gefangen genommen und nach Dol Guldur verschleppt, wo man ihm seinen Ring abnahm und ihn anschließend in die Bergwerke der Feste warf. Dort fand der Zauberer Gandalf ihn 2850. Thráin, der im Sterben lag, übegab Gandalf Schlüssel und Karte mit dem Hinweis, er solle sie seinem Sohn Thorin geben.

Der Zauberer tat dies bei der Zwergengesellschaft in Bilbo Beutlins Behausung 91 Jahre später. Mit Hilfe der Karte, die Elrond entschlüsselte, fand die Gemeinschaft schließlich die Nebentür zum Erebor, durch die Thrór und Thráin einstmals dem Drachen entkommen waren.

[Bearbeiten] Beschreibung

Stand by the grey stone when the thrush knocks and the setting sun with the last light of Durin's day will shine upon the key-hole .Th.

Thrórs Karte war, wie alle zwergischen Karten, nach Osten ausgerichtet und stellte den Einsamen Berg und dessen unmittelbare Umgebung dar. Über dem Erebor hatte er in roter Tinte den Drachen eingezeichnet. Auf der Karte finden sich Altenglische Runen, die von J. R. R. Tolkien bei der Adaption anstelle der originalen Cirth in der Art der Angerthas Erebor verwendet wurden.

Am linken Kartenrand ist eine Hand abgebildet, die auf eine D-Rune am Berg deutet und somit den geheimen Zugang markierte. Darunter ist in der Runenschrift zu lesen:

Five feet high the door and three may walk abreast. Th. Th.
(,Fünf Fuß hoch die Tür und drei können nebeneinander hindurch gehen. Th. Th.').

Etwas unterhalb von Thrórs Angabe Smaugs Einöde, schrieb der Zwerg seine Geheimbotschaft in Mondbuchstaben:

Stand by the grey stone when the thrush knocks and the setting sun with the last light of Durin's day will shine upon the key-hole .Th.
(,Steh am grauen Stein, wenn die Drossel schlägt und die untergehende Sonne, mit dem letzten Licht von Durins Tag, auf das Schlüsselloch fällt .Th.')

[Bearbeiten] Anmerkungen

  1. Siehe dazu den Meton-Zyklus bei Wikipedia.de

[Bearbeiten] Quellen

  • J. R. R. Tolkien: Der Hobbit.
    • Thrórs Karte.
    • Vorwort.
    • Kapitel I: Eine unvorhergesehene Gesellschaft.
    • Kapitel III: Eine kurze Rast.
Persönliche Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
-->