Zum Inhalt springen

Passwort vergessen?

Jetzt registrieren

herr-der-ringe-film.de

Tar-Atanamir

Aus Ardapedia

Tar-Atanamir, genannt der Große (Original: the Great); später auch der Unwillige (Original: the Unwilling), ist im Legendarium der 13. König von Númenor.

Inhaltsverzeichnis

[Bearbeiten] Zeitangaben

  • geboren 1800 Z. Z.
  • gestorben 2251 Z. Z. (er wurde 451 Jahre alt)
  • König von Númenor ab 2029 Z. Z. (222 Jahre Regierungszeit)

[Bearbeiten] Volk

Menschen, Dúnedain

[Bearbeiten] Beschreibung

Tar-Atanamir war der dreizehnte Herrscher von Númenor. Wie sein Vater Tar-Ciryatan war auch er begierig nach Reichtum und forderte hohe Tribute von den Menschen in Mittelerde.

In den Tagen seiner Herrschaft war der Höhepunkt des Glücks der Númenórer erreicht und ein Schatten fiel auf die Insel. Die Sehnsucht der Menschen nach Unsterblichkeit wurde immer stärker und sie lehnten sich auf gegen den Bann der Valar, der es ihnen verbot, in den Westen zu segeln in Richtung der Unsterblichen Lande. Als Manwe davon erfuhr, sandte er Botschafter zu Tar-Atanamir und warnte ihn und seine Untertanen davor, die Absichten Ilúvatars in Frage zu stellen.

Nachfolger Tar-Atanamirs wurde sein Sohn Tar-Ancalimon.

[Bearbeiten] Sonstiges

  • Über die Lebensdaten Tar-Atanamirs gibt es widersprüchliche Angaben. In der Aufzählung der Jahre im Herrn der Ringe wurde zunächst das Jahr 2251 Z. Z. als Datum seiner Thronfolge genannt. Dagegen gibt Tolkien im nach der Veröffentlichung des Herrn der Ringe entstandenen Text Die Linie von Elros, abgedruckt in den Nachrichten aus Mittelerde, das Jahr 2221 Z. Z. als Tar-Atanamirs Todesjahr an. Christopher Tolkien weist darauf hin, dass im Manuskript seines Vaters zunächst 2251 das Todesdatum von Tar-Atanamir war und J. R. R. Tolkien dies erst nachträglich zu 2221 änderte, und dass auch laut einem anderen unveröffentlichten Text Atanamir 2251 Z. Z. gestorben sei. Aufgrund dieser Umstände wurde im Jahr 2004 in den englischsprachigen Ausgaben des Herrn der Ringe der Eintrag in der Aufzählung der Jahre für das Jahr 2251 Z. Z. geändert von Tar-Atanamir takes the sceptre. zu Death of Tar-Atanamir. Tar-Ancalimon takes the sceptre. Damit verändert sich auch die Länge seiner Regierungszeit (222 statt 192 Jahre) und der seines Sohnes (135 statt 165 Jahre) gegenüber den entsprechenden Angaben in der Linie von Elros. Die dort getroffene Aussage, Tar-Ancalimes Regierungszeit von 205 Jahren sei die längste mit Ausnahme der von Elros ist ebenfalls hinfällig.
  • Der Name Atanamir ist Quenya und bedeutet möglicherweise Juwel der Menschen.
  • Tar-Atanamir wird der Unwillige genannt, weil er der erste König war, der sich weigerte zu sterben und das Zepter nicht vor seinem Tod niederlegte. Er starb also nicht aus freien Stücken, so wie es seine Vorfahren getan hatten, sondern an Altersschwäche. Alle nachfolgenden Könige und Königinnen folgten seinem Beispiel.
  • Herucalmo, der Mann der späteren Königin Tar-Vanimelde, der nach dem Tod seiner Frau im Jahr 2637 Z. Z. das Szepter an sich riss und sich dann Tar-Anducal nannte, war ein Urenkel Tar-Atanamirs.

[Bearbeiten] Externe Links

[Bearbeiten] Quellen

  • J. R. R. Tolkien: Der Herr der Ringe.
    • Anhang A, Annalen der Könige und Herrscher: I. Die Númenórischen Könige
    • Anhang B, Die Aufzählung der Jahre
  • J. R. R. Tolkien: Das Silmarillion.
    • Akallabêth
    • Namenregister: Atani
    • Elemente in den Quenya- und Sindarinnamen: mîr
  • J. R. R. Tolkien: Nachrichten aus Mittelerde.
    • Teil Zwei, Das Zweite Zeitalter:
      • III. Die Linie von Elros: Könige von Númenor
  • Wayne G. Hammond, Christina Scull: The Lord of the Rings: A Reader's Companion. Appendix B, Kommentar zu S. 1083 (III.364): 2251 Death of Tar-Atanamir. Tar-Ancalimon takes the sceptre (S.714)
Vorgänger König von Númenor Nachfolger
Tar-Ciryatan 2029 – 2251 Z. Z. Tar-Ancalimon
Persönliche Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
-->