Zum Inhalt springen

Passwort vergessen?

Jetzt registrieren

herr-der-ringe-film.de

Tar-Ardamin

Aus Ardapedia

Tar-Ardamin, König von Númenor

Inhaltsverzeichnis

[Bearbeiten] Zeitangabe

  • geboren 2618 Z. Z.
  • gestorben 2899 Z. Z. (er wurde 281 Jahre alt)
  • König von Númenor ab 2825 Z. Z. (74 Jahre Regierungszeit)

[Bearbeiten] Volk

Menschen, Dúnedain

[Bearbeiten] Beschreibung

Tar-Ardamin war der neunzehnte König Númenors und der Sohn und Nachfolger Tar-Calmacils. Sein Adûnaïscher Name war Ar-Abattârik. Er übergab das Zepter von Númenor an seinen Sohn Ar-Adûnakhôr, der als erster den Thron unter einem adûnaïschen Namen bestieg.

[Bearbeiten] Sonstiges

  • Der Name Ardamin ist Quenya und enthält vermutlich Arda, deutsch Das Reich (original: The Realm), die Bezeichnung für die Erde. Der zweite Teil, min, ist möglicherweise derselbe wie im später aufgegebenen Namen Menelmin für den Berg Meneltarma, der mit Säule des Himmels (original: Pillar of Heaven) übersetzt wird. Der Adûnaïsche Name Abattârik enthält wohl târik, deutsch Säule (original: pillar). Die beiden Namen Ardamin und Abattârik haben daher möglicherweise die Bedeutung Säule der Erde.
  • Tar-Ardamin war zunächst nur in der Linie von Elros in den Nachrichten aus Mittelerde aufgeführt, nicht aber in Anhang A des Herrn der Ringe. Ar-Adûnakhôr war dort der neunzehnte Name in der Aufzählung der Herrscher von Númenor, wird später im Text aber als zwanzigster König bezeichnet. Auch im Manuskript der Akallabêth wird Ar-Adûnakhor als zwanzigster König bezeichnet, Ar-Gimilzôr als dreiundzwanzigster und Ar-Pharazôn als fünfundzwanzigster. Als Christopher Tolkien diesen Text für die Veröffentlichung im Silmarillion bearbeitete, änderte er diese Angaben, um sie an die Liste im Herrn der Ringe anzupassen. Später entdeckte er Tar-Ardamin in der Linie von Elros und versetzte den Text für spätere Ausgaben wieder in ihren ursprünglichen Zustand. In der deutschen Übersetzung des Silmarillions wurde dies noch nicht umgesetzt. Da Tar-Ardamin also im Herrn der Ringe wohl nur versehentlich ausgelassen worden war, wurde sein Name in den englischsprachigen Ausgaben im Jahr 2004 ergänzt.

[Bearbeiten] Externe Links

[Bearbeiten] Quellen


Vorgänger König von Númenor Nachfolger
Tar-Calmacil 2825–2899 Z. Z. Ar-Adûnakhôr
Persönliche Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
-->