Zum Inhalt springen

Passwort vergessen?

Jetzt registrieren

herr-der-ringe-film.de

Tabletop-Charaktere

Aus Ardapedia

Hier werden Personen aus dem Der Herr der Ringe (Tabletop) aufgelistet. Folgende Charaktere existieren ausschließlich im Tabletop-Spiel.

Inhaltsverzeichnis

Gulavhar

Gulavhar war ein böser, blutsaugender Dämon, der in den Ruinen Fornosts hauste. Er hatte Flügel und Hörner und konnte, wenn er verwundet war, seine Wunden heilen indem anderen Wesen die Lebenskraft aussaugte. Sein unstillbarer Durst war in den Dörfern des Breelandes gefürchtet. Er wurde von Aragorn II. und seinen Waldläufern erschlagen.

Suladân

Suladân war einst ein normaler Stammesfürst der Haradrim, scharte aber später viele tausend Haradrim unter sich. Er stellt den Anführer der Haradrim dar, gegen den König Théoden bei der Schlacht auf den Pelennor-Feldern anritt, und den er niederstreckte, kurz bevor er selbst fiel.

Vraskú

Vraskú war ein Anführer der Uruk-hai die von Saruman ausgeschickt worden waren um die Gefährten zu überfallen. Er war mit einer besonderen Armbrust bewaffnet, die mehrere Bolzen auf einmal verschießen konnte.

Múrin und Drár

Múrin und Drár sind zwei zwergische Abenteurer aus den Eisenbergen. Sie sind unzertrennliche Freunde die das Leben an der frischen Luft bevorzugen. Múrin wirft sich mit seinem Schwert Kalazâl direkt in den Kampf, wohingegen Drár ein guter Bogenschütze ist, der Pfeile mit unglaublicher Geschwindigkeit von der Sehne lässt.

Mardin

Mardin war der persönliche Leibwächter von König Durin VI.. Er stammte aus den Reihen der Tunnelkämpfer und trug den Speer Torozûl, der zum Töten von Trollen geschmiedet worden war. Wie sein Herr fiel er unter dem Schwert von Durins Fluch.

Buhrdûr

Buhrdûr war ein Häuptling der Trolle aus Eriador und für einen Troll ziemlich intelligent. Die Orks unter seinem Kommando waren für den Tod von Arathorn II. verantwortlich. Dafür bezahlten er mit dem Leben, als der Zorn von Arathorn's Sohn ihn traf.

Durbúrz

Durbúrz ist im Tabletop-Hintergrund der König der Moria-Orks. Seit vielen Jahren herrscht der brutale Despot mit eiserener Faust über das versunkene Zwergenreich und ist bei Feinden und Untertanen gleichermaßen gefürchtet.

Dalamyr

Dalamyr ist der Flottenmeister von Umbar und noch dazu ein Hâsharin, ein tödlicher Assassine der Haradrim. Er ist eine sehr einflussreiche Person und gleichzeitig ein begnadeter Kämpfer, der seine Feinde mit Rauchbomben und vergifteten Klingen attackiert. Obwohl er langsam alt wird, ist er ein Mann den man fürchten sollte.

Cirion

Cirion ist ein adeliger Hauptmann aus Minas Tirith, der mit seinen Männern den fiktiven, gondorianischen Außenposten "Amon Barad" verteidigte, bis dieser unter Khamûls Hand fiel. Später geriet er in die Gefangenschaft eines Königs aus Khand. Cirion ist für seinen großen Mut im Kampf gegen angsteinflößende Gegner wie Trolle bekannt und wurde nach einem gondorianischen Truchsess benannt.

Drûzhag

Drûzhag der Bestienrufer ist ein, selbst nach orkischen Standards, niederträchtiger Goblin-Schamane. Vor langer Zeit wurde er vom Goblin-König Durbúrz aus Moria in die Wildnis verbannt. Er starb dort nicht, sondern lernte, allen möglichen Bestien, wie Riesenspinnen, Wargen und Fledermäusen seinen Willen aufzuzwingen.

Amdûr

Amdûr, Herr der Klingen ist ein Ostling-Schwertmeister und der Anführer des Ordens der Drachenritter. Er bevorzugt es, die Offiziere und Helden der gegnerischen Streitmacht im Zweikampf zu stellen und zu besiegen. Sein Ruhm und Ansehen unter den Ostlingen wächst mit jedem Sieg, und er hat schon viele davon errungen und die abgeschlagnen Köpfe seiner Gegner als Beweis.


Ringgeister

Games Workshop gab den 7 namenlosen Ringgeistern im Zuge einer Erweiterung Namen bzw. Titel um den gesichtslosen Geistergeschöpfen mehr Charakter zu verleihen. Diese sind: der Befleckte, der Ritter von Umbar, der Schwarze Marschall, der Unsterbliche, der Verräter, der Schattenkönig und der Dwimmerlaik. Einige seinen hier näher beschrieben.


Der Befleckte

Der Befleckte ist der einzige Nazgûl, der sich den korrumpierenden Kräften seines Ringes vollständig und willentlich unterwarf. Alles Leben in seiner Umgebung erkrankt, verdorrt und stirbt und er vermag es seine Feinde allein durch seine bloße Anwesenheit umzubringen und er lässt wackere Herzen verzagen.

Der Unsterbliche

Der Unsterbliche soll der älteste Ringgeist sein und auch der letzte, der Saurons bösem Einfluss unterlag. Er hat zu einem wahren Meister der Schwarzen Magie entwickelt und sich darauf spezialisiert anderen Wesen ihre Magie und ihren Willen zu rauben. Darüber hinaus besitzt er einen enormen Willen und lebt da wo andere sterben.

Der Schattenkönig

Der Schattenkönig war einstmals der Herrscher eines unbedeutenden Reiches. Die Aussicht auf einen der Neun Ringe und die damit verbundene Macht war für ihn unwiderstehlich und trieb ihn schnell in Klauen des Dunklen Herrschers. Der Schattenkönig unterstützt seine, nun orkischen, Untertanen immernoch, indem er sich in Schatten hüllt, die die Sonne verdunkeln und die Sicht der Feinde trüben.

Der Schwarze Marschall

In seinem früheren Leben war der Schwarze Marschall ein verhasster und gefürchteter Adliger aus Númenor, der im Ruf stand politische Gegner umzubringen. Nachdem er seinen Ring erhalten hatte, wurde er zum kaltherzigsten und grausamsten Nazgûl von allen. Seine Soldaten kämpfen aus Angst um ihr eigenes Leben härter, wenn er in Sichtweite ist.


Sonstiges

  • Der Uruk Lurtz und der Mensch Madril, die beide für die Filmtrilogie erschaffen wurden, kommen ebenfalls im Spiel als Figuren vor.
  • Gothmog wird wie im dritten Teil der Filmtrilogie als Ork dargestellt.

Quellen

Games Workshop.de

Persönliche Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen