Zum Inhalt springen

Passwort vergessen?

Jetzt registrieren

herr-der-ringe-film.de

Sindar

Aus Ardapedia

Elben

Sindar, Grauelben

Inhaltsverzeichnis

[Bearbeiten] Volk

Elben, Nelyar

[Bearbeiten] Beschreibung

Die Sindar waren Elben vom Stamm der Teleri, welche die zurückgekehrten Noldor in Beleriand vorfanden, ausgenommen die Grünelben von Ossiriand. Sie sind benannt nach ihrem König im ersten Zeitalter, Thingol (Graumantel). Die Sindar haben das Licht der zwei Bäume nie gesehen und wurden deshalb "Elben der Dämmerung" genannt. So gut wie alle Elben, die nach Ende des Ersten Zeitalters in Mittelerde lebten, waren Sindar oder Waldelben.

Die Sindar gliederten sich in mehrere Stämme:

  • Einige andere Sindar zogen in den Norden Beleriands wo das Land Mithrim nach ihnen benannt wurde.

Nach dem Untergang Beleriands zogen einige Sindar wie die Scharen von Oropher und Amdír nach Rhovanion und lebten unter den Waldelben des Düsterwaldes und Lothlóriens. Andere gründeten an der Küste Gondors den Hafen Edhellond.

[Bearbeiten] Äußere Merkmale

Die Sindar waren etwas kleiner als die Noldor und weniger kräftig. Sie hatten zumeist ebenfalls dunkles Haar, wie die Beispiele Celeborns und Thranduils zeigen gab es jedoch auch einige Silberhaarige und Goldhaarige unter ihnen.

Die Sprache der Sindar ist das Sindarin, welches sich in drei Hauptdialekte aufteilt, Nord-Sindarin, Doriathrin und die Sprache der Falathrim von Lindon.

[Bearbeiten] Andere Namen

  • Die Sindar nannten sich selbst Edhil (Singular: Edhel) was in ihrer Sprache Elben bedeutet.

[Bearbeiten] Externe Links

[Bearbeiten] Quellen

Persönliche Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
-->