Zum Inhalt springen

Passwort vergessen?

Jetzt registrieren

herr-der-ringe-film.de

Seher

Aus Ardapedia

Ein Seher ist im Legendarium eine Person, die ein weitsichtiges Auge und ebenso einen umhertreibenden Geist hat. Meist sind es in Arda Wesen wie die Valar, die Maiar, Úmaiar oder jemand der entfernt mit ihnen verwandt ist wie der König Númenors Tar-Palantir, der Dúnadan Malbeth oder der Halbelb Elrond und seine Tochter Arwen, die beide auch von der Maia Melian abstammten, die auch die Sehergabe hatte. Auch Gandalf hatte die Sehergabe. Ob Sauron ein Seher war, ist schwer zu sagen, denn darüber ist nichts überliefert. Und er konnte weder das Scheitern des Fürsten der Nazgûl bei der Schlacht auf dem Pelennor, noch dass man den Meisterring vernichten könnte, voraussehen.

Zitat: Tolkien im Silmarillion: "... er nannte sich Tar-Palantir, denn weitsichtig war sein Auge wie sein Geist, und selbst wer ihn haßte, fürchtete seine Worte wie die Worte eines Sehers."

Inhaltsverzeichnis

Datei:http://fotogalerie.herr-der-ringe-film.de/data/500/medium/Bild_0368.jpg

Beschreibung

Die Sehergabe ist ein sehr scharfer Geist und eine hochsensible Wahrnehmung. Aber es geht darüber hinaus. So prophezeite Tar-Palantir, dass mit dem Tod des Weißen Baumes auch das Geschlecht der Könige erlöschen werde – und so geschah es dann auch. Und Elrond prohezeite, dass die Macht der drei Elbenringe mit der Vernichtung des Einen Rings auch erlöschen werde. Arwen Abendstern sah voraus, dass sie mit Aragorn, wenn Sauron besiegt sein würde, einen Sohn bekommen werde.

Galadriel erkennt, dass wenn sie den Einen Ring von Frodo an sich nehme, sie eine übermächtige Königin werden würde und sie bald ihren Willen allen guten Geschöpfen aufzwingen würde. Sie ist keine gewöhnliche Seherin, sondern kann allen Wesen „ins Herz blicken“ und so die dunkelsten und verborgensten Absichten erkennen, die derjenige meist selbst nicht ahnt.

Die meisten Seher reden über ihre Einblicke, in Zeit und Raum, in kryptischen und geheimnisvollen Rätseln wie ein Orakel.

Eine weitere Fähigkeit der meisten Seher ist es über große Entfernungen zu kommunizieren. So kann Galadriel mit den Gefährten reden ohne das die anderen etwas hören. Und zwischen Gandalf und Baumbart gibt es auch eine geheime Absprache.

Sonstiges

Woher die Gabe eines Sehers oder Propheten kommt, ist unklar. Man kann nur spekulieren, dass es eine Verbindung mit den Valar gibt, die bei der Musik der Ainur viel über das Schicksal der Welt erfahren haben.

Dass Sauron, Saruman und der Fürst der Nazgûl eine prophetische Begabung haben, ist nur eine Vermutung, weil sie scheinen unter anderem mit der Großen Pest gerechnet zu haben. Warum sie aber ihren eigenen Untergang nicht vorhersehen und verhindern können, ist nicht ganz klar.

Ob es Nachteile der Visionen gibt, wie Verwirrtheit, schlechtes Kurzzeitgedächnis, Probleme sich Auszudrücken, Schlafstörungen oder Geistesstörungen wie Irrsinnigkeit oder Wahnwitz, oder ähnliches wie bei Halluzination, ist nicht geklärt.

Liste der bekannten Seher

Tar-Palantir

Die Valar

Melkor

Sauron

Baumbart

Galadriel

Húrin

Malbeth

Círdan

Glorfindel

Turgon

Glaurung

Tuor

Lúthien

Fürst der Nazgûl

Königin Beruthiel

Denethor

Faramir

Boromir

Saruman

Gandalf

einige Drúedain

Filmtrilogie

In Peter Jacksons Herr der Ringe-Filmtrilogie sieht man die Vision Arwens, in der sie in der Zukunft ihren Sohn mit dem gealterten Aragorn in der Zitadelle von Minas Tirith sieht.

Quellen

Persönliche Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen