Zum Inhalt springen

Passwort vergessen?

Jetzt registrieren

herr-der-ringe-film.de

Schattenfell

Aus Ardapedia

Pippin und Beregond besuchen Schattenfell in den Stallungen von Minas Tirith,
Bild: Anke Eißmann

Schattenfell, Fürst der Mearas

[Bearbeiten] Beschreibung

Schattenfell ist das größte und edelste Pferd Rohans zur Zeit des Ringkrieges und ist eines der Mearas. Schattenfell wird von Gandalf am 23. September 3018 gezähmt, nachdem er ihm zwei Tage lang, von Edoras aus, gefolgt ist. Théoden gewährte Gandalf sich ein Pferd zu leihen, nachdem er aus Orthanc geflohen war. Er wählte Schattenfell, was dem König überhaupt nicht recht war.

Schattenfell trägt Gandalf den ganzen Ringkrieg ohne Zaumzeug und Sattel. Es ist sehr stark und schnell, kann zwölf Stunden am Stück laufen und ist schneller als die Reittiere der Nazgûl. Seinen Namen erhält Schattenfell von seinem silbergrau schimmernden Fell.

[Bearbeiten] Filmtrilogie

Schattenfell stellte eine ganz besondere Herausforderung für die Filmemacher dar, beschrieb Tolkien doch eingehend, wie Gandalf das edle Ross ganz ohne Sattel und Zaumzeug zu reiten verstand. Aber Ian McKellen ist eben nicht Gandalf, also musste auch für ihn ein Reitdouble her. Stuntman Basil Clapham trainierte wochenlang mit Andalusier Blanco, bis er vollständig auf jegliche Hilfsmittel verzichten konnte und den Wallach sogar freihändig ritt. Dies war nicht nur für das Pferd, sondern auch für den Reiter eine völlig neue Erfahrung. Ian McKellen lernte in der Zwischenzeit, den 16-jährigen Hengst Domero für die Nahaufnahmen zu reiten. Da er auf den Sattel nicht verzichten konnte, wurde der Sattel einfach unter Gandalfs weitem Mantel versteckt. Anders als in der Romanvorlage, war Schattenfell im Film nicht silbergrau sondern reinweiß.

[Bearbeiten] Quellen

Persönliche Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
-->