Zum Inhalt springen

Passwort vergessen?

Jetzt registrieren

herr-der-ringe-film.de

Samweis Gamdschie

Aus Ardapedia

Sam in Ithilien. Bild: Anke Eißmann

Samweis Gamdschie (Original: Samwise Gamgee) genannt Sam, ist im Legendarium der Sohn von Bilbo Beutlins Gärtner Hamfast Gamdschie.


Inhaltsverzeichnis

[Bearbeiten] Zeitangabe

[Bearbeiten] Volk

Hobbits

[Bearbeiten] Beschreibung

Von Bilbo lernt Sam Lesen und Schreiben. Als er darum bittet, seinen Freund Frodo auf dessen Reise nach Bruchtal begleiten zu dürfen, ist seine Begründung, dass er unbedingt Elben sehen wolle, von denen er schon so viel gehört habe. Als einziger der neun Gefährten begleitet Sam Frodo bis zum Schicksalsberg, nachdem er Kankra in die Flucht geschlagen und Frodo aus der Gefangenschaft im Turm von Cirith Ungol befreit hat. Sams Lebensdevise ist einfach: Er kämpft nicht für oder gegen jemand Bestimmtes, wie den Weißen Rat oder den Dunkeln Herrscher, sondern immer nur für oder gegen die Dinge, die ihn direkt betreffen. Der Ringkrieg wird über seinen Kopf hinweg geführt, ohne dass es ihn sonderlich kümmert. Wie alle Hobbits ist auch Sam im Herzen ein friedliebender Geselle. Nach seiner Rückkehr aus Mordor heiratet er seine Jugendfreundin Rosie Hüttinger und bekommt mit ihr dreizehn Kinder. Im Jahr 1427 A. Z. wird Sam zum Bürgermeister des Auenlandes gewählt und sechsmal in diesem Amt bestätigt. König Elessar ernennt ihn später, wie auch seine Freunde Meriadoc Brandybock und Peregrin Tuk, zu Ratsherren des Nördlichen Königreichs. Nach dem Tod seiner Frau Rosie fährt Sam auf einem Elbenschiff in den Alten Westen, nachdem er seiner Tochter Elanor zuvor die von ihm vervollständigte Handschrift des Roten Buchs der Westmark übergeben hat.

[Bearbeiten] Kinder von Sam und Rose

Samweis und Rose hatten zusammen 13 Kinder und somit den größten Nachwuchs, den ein Hobbitpaar je gehabt hat. Ähnlich viele Kinder (12) hatten vordem nur Gerontius Tuk und Adamanta Pausbacken. Sein Sohn Frodo nannte sich zu Ehren seines Vaters "Gärtner".

  1. Elanor, die Schöne
  2. Frodo (Gärtner)
  3. Rose
  4. Merry
  5. Pippin
  6. Goldlöckchen
  7. Hamfast
  8. Margerite
  9. Primula
  10. Bilbo
  11. Rubinie
  12. Robi
  13. Tolman (Tom)

[Bearbeiten] Bedeutung

Für den Autor J. R. R. Tolkien war Sam die wichtigste Gestalt in der Geschichte, denn nur durch Sams Treue und Loyalität wurde letztendlich das gesamte Abenteuer getragen. "Sam ist der am genauesten gezeichnete Charakter", bemerkte Tolkien in einem seiner Briefe. "Er ist der Nachfolger von Bilbo aus dem ersten Roman und viel interessanter als Frodo, da er nicht so hochgesinnt sein muss und eine Berufung hat." Und tatsächlich besitzt Sam mehr heroische Eigenschaften, als auf den ersten Blick sichtbar sind. Er trägt nicht nur für kurze Zeit den Ring, sondern stellt sich ganz alleine bei Cirith Ungol in Mordor den Orks entgegen, um Frodo zu retten. Seine Bedürfnisse sind viel einfacher und nicht so edel wie die von Gandalf oder Aragorn, aber dadurch wirken sie auch um einiges wertvoller. Er begibt sich in ebenso große Gefahr wie diese Helden, aber er tut es nur, um einem Freund zu helfen, und ihn beispielsweise vor Gollum zu beschützen. Dabei entwickelt er übermenschliche, beziehungsweise "überhobbitische" Kräfte.

[Bearbeiten] Namen und Titel

[Bearbeiten] Filmtrilogie

Familie Astin bei der Weltpremiere des dritten Teils in Wellington, Foto: Stefan Servos

Sam wird in der Filmtrilogie von Sean Astin gespielt. Der Kontakt zu "Herr der Ringe"-Regisseur Peter Jackson entstand über seinen Vater John, der in Jacksons letzten Film "The Frighteners" einen geisterhaften Richter spielte. Und auch die nächste Generation sollte von diesem Kontakt profitieren: Seans sechsjährige Tochter Alexandra Louise ist im dritten Teil als Sams Tochter Elanor zu sehen.

[Bearbeiten] Sonstiges

  • Tolkien übersetzt den Namen Samweis mit Einfaltspinsel
  • Eine seiner Leibspeisen sind Kartoffeln, von ihm Tüften (Film) oder Knullen (Buch) genannt. (Tüften werden auch in der älteren Ausgabe des Buches benutzt)
  • Sam hatte eine innige Beziehung zu seinem Pony Lutz. Als er es in Moria zurücklassen musste, brach er in Tränen aus. Im Film allerdings reagiert er auf Aragorns Kommentar, dass die Minen kein Ort für ein Pony seien, nur mit der Erwiderung: "Mach's gut, Lutz!"
  • Im Jahr 1436 kam König Elessar nach Norden zur Brandyweinbrücke, um Sam den Stern der Dúnedain zu schenken. Dies ist zu lesen im Königsbrief.
  • Sam wurde 6 mal im Amt des Bürgermeisters von Michelbinge, bzw. vom Auenland bestätigt. Kein anderer Hobbit wurde so oft im Amt des Bürgermeisters bestätigt wie Samweis.

[Bearbeiten] Quellen

  • J. R. R. Tolkien: Der Herr der Ringe. Übersetzt von Margaret Carroux und Ebba-Margareta von Freymann. Klett-Cotta, Stuttgart 1969/1970. (Im Original erschienen 1954/55 unter dem Titel The Lord of the Rings.)
  • Erstes Kapitel: Ein langerwartetes Fest
  • Zweites Kapitel: Der Schatten der Vergangenheit
  • Drittes Kapitel: Drei Mann hoch
  • Viertes Kapitel: Geradenwegs zu den Pilzen
  • Fünftes Kapitel: Eine entlarvte Verschwörung
  • Achtes Kapitel: Nebel auf den Hügelgräberhöhen
  • Neuntes Kapitel: Im Gasthaus zum Tänzelnden Pony
  • Zehntes Kapitel: Streicher
  • Zweites Buch,
  • Erstes Kapitel: Viele Begegnungen
  • Drittes Kapitel: Der Ring geht nach Süden
  • Sechstes Kapitel: Lothlórien
  • Siebentes Kapitel: Galadriels Spiegel
  • Achtes Kapitel: Abschied von Lórien
  • Zehntes Kapitel: Der Zerfall des Bundes
  • Erste Kapitel: Sméagols Zähmung
  • Zweites Kapitel: Die Durchquerung der Sümpfe
  • Viertes Kapitel: Kräuter und Kaninchenpfeffer
  • Fünftes Kapitel: Das Fenster nach Westen
  • Sechstes Kapitel: Der verbotene Weiher
  • Achtes Kapitel: Die Treppen von Cirith Ungol
  • Neuntes Kapitel: Kankras Lauer
  • Zehntes Kapitel: Die Entscheidungen von Meister Samweis
  • Erstes Kapitel: Der Turm von Cirith Ungol
  • Zweites Kapitel: Das Land des Schattens
  • Drittes Kapitel: Der Schicksalsberg
  • Viertes Kapitel: Das Feld von Cormallen
  • Siebentes Kapitel: Auf der Heimfahrt
  • Achtes Kapitel: Die Befreiung des Auenlandes
  • Neuntes Kapitel: Die Grauen Anfurten
  • Anhang B: Die Aufzählung der Jahre (Zeittafel der Westlande)
  • Anhang C: Familienstammbäume
  • Anhang F (II): Zur Übersetzung


Die Gefährten

Frodo BeutlinSamweis GamdschieMeriadoc BrandybockPeregrin TukBoromirAragorn II.LegolasGimliGandalf

Persönliche Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
-->