Zum Inhalt springen

Passwort vergessen?

Jetzt registrieren

herr-der-ringe-film.de

Radagast

Aus Ardapedia

Radagast der Braune

Radagast der Braune ist in J. R. R. Tolkiens Legendarium ein Maia, der im Dritten Zeitalter in Mittelerde als einer der fünf Istari in Erscheinung trat.

Inhaltsverzeichnis

[Bearbeiten] Zeitangaben

[Bearbeiten] Volk

Ainur, Maiar, Istari

[Bearbeiten] Beschreibung

Radagast war einer der fünf von den Valar nach Mittelerde entsandten Istari und trug den Beinamen der Braune (orig.: the Brown). Er wurde von der Valie Yavanna ausgewählt. Sein Auftrag war derselbe wie der der anderen Istari, nämlich Saurons bösem Treiben Einhalt zu gebieten und die freien Völker Mittelerdes bei ihrem Kampf zu unterstützen.

Radagast mischte sich jedoch nicht in die Angelegenheiten von Menschen, Elben oder Zwergen ein, Tiere und vor allem Vögel waren das, was ihm am Herzen lag und ihn bezauberte. Seine Heimat lag vor dem Ringkrieg in Rhosgobel dicht bei den Säumen des Düsterwaldes.

Neben Gandalf war Radagast wohl auch mit Beorn befreundet. Da er wohl nie besonders weit reiste, außer große Not verlangte es, waren für Radagast Regionen wie das Auenland nur wilde Gebiete mit merkwürdigen Namen. Saruman indes schätzte Radagast nicht, denn er hielt nicht viel von der Natur, außerdem war es ihm bereits bei der Reise nach Mittelerde zuwider gewesen, ihn als Begleiter zu haben. Jedoch nutzte er Radagasts guten Willen und sein ehrliches Gesicht für seine Zwecke, indem er ihn als Boten einsetzte, um Gandalf im Juni 3018 D. Z. nach Isengart zu locken.

Im Auftrag Gandalfs sandte Radagast Vögel und andere Tiere aus, um Informationen über die Nazgûl und andere seltsame Vorkommnisse einzuholen.

Radagast hatte besondere Kenntnisse, was Kräuter und Tiere angeht, außerdem war er ein Meister der Gestalten und Farbwandlung (orig.: master of shapes and changes of hue).

Da Radagast an seinem ursprünglichen Auftrag gescheitert war, ist es unwahrscheinlich, dass er wie Gandalf nach Valinor zurückkehren durfte. Daher ist es wahrscheinlich, dass er im Vierten Zeitalter weiterhin in Mittelerde wandelte.

[Bearbeiten] Hobbit-Trilogie

In Peter Jacksons Interpretation vom Hobbit wird Radagast von Sylvester McCoy verkörpert. Hier ist er eher als komödiantische Figur angelegt.

[Bearbeiten] Namen und Titel

  • Aiwendil: ist Radagasts Name im Quenya und bedeutet soviel wie „Vogelfreund“.
  • Radagast: Sein Name stammt von den Männern in den Tälern des Anduin und soll „Zähmer der Tiere“ bedeuten.
  • Radagast der Braune: Radagasts Titel als Istar, wohl bezogen auf die Farbe seines Gewandes.
  • Meister der Gestalten und Farbwandlung: So nennt Gandalf Radagast bei Elronds Rat.
  • Vetter: So bezeichnet Gandalf Radagast Beorn gegenüber.
  • Radagast der Vogelbändiger; Radagast der Einfältige; Radagast der Narr: Mit diesen Namen verhöhnt Saruman Radagast gegenüber Gandalf.

[Bearbeiten] Quellen

Istari

SarumanGandalfRadagastAlatarPallando

Persönliche Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
-->