Zum Inhalt springen

Passwort vergessen?

Jetzt registrieren

herr-der-ringe-film.de

Priscilla Tolkien

Aus Ardapedia

Priscilla Mary Anne Reuel Tolkien[1], geboren am 18. Juni 1929 in Oxford,[2] ist das jüngste Kind und die einzige Tochter von J. R. R. Tolkien und Edith Tolkien.[3]

Inhaltsverzeichnis

[Bearbeiten] Biographie

Priscilla Tolkiens Geburtshaus (Foto: Stefan Servos)

Priscilla Tolkien besuchte von 1935 bis 1939 die katholische Mädchenschule Rye St. Antony, wurde anschließend von einer Hauslehrerin unterrichtet, bis sie dann von 1942 bis 1947 auf die Oxford High School für Mädchen ging. Von 1948 bis 1951 studierte sie Englisch an der Lady Margaret Hall in Oxford, die sie mit dem Bachelor-Abschluss verließ.[2]

1952 zog Priscilla Tolkien von zu Hause aus und arbeitete zuerst als Sekretärin in Bristol und Birmingham. Aufgrund ihrer dort gemachten Erfahrungen mit der Armut der Menschen nach dem Krieg, begann sie sich für Sozialarbeit zu interessieren. Von 1956 bis 1958 besuchte sie daher die London School of Economics, wo sie ihren Abschluss in Sozialwissenschaften und angewandter Soziologie machte. Zurück in Oxford arbeitete sie dann als Bewährungshelferin. Später unterrichtete sie Sozialarbeit an der Universität von Oxford und dem High Wycombe College sowie Englisch am Beechlawn Tutorial College.[2]

Priscilla Tolkien vertritt von Zeit zu Zeit ihre Familie in der Öffentlichkeit, so beispielsweise bei der Enthüllung einer Plakette zum Gedenken an J. R. R. Tolkien in Bloemfontein im Jahr 1992. Im selben Jahr veröffentlichte sie zusammen mit ihrem ältesten Bruder John das Buch The Tolkien Family Album, das viele Familienphotos und Anekdoten enthält.[4]

[Bearbeiten] Werke

[Bearbeiten] Eigenständige Werke

  • The Tolkien Family Album. HarperCollins, London 1992. [Mit John Tolkien.]

[Bearbeiten] Unselbständige Werke

  • My Father the Artist. In: Amon Hen 23 (Dezember 1976), S. 6–7.
  • Priscilla Tolkien Talks to Shirley Lowe. In: Over 21 (Dezember 1976), S. 32.
  • Talk Given at the Church House Westminster on 16 September 1977. In: Amon Hen Nr. 29. 1977, S. 4–6.
  • Foreword. In: Rosemary Gray (Hrsg.): A Tribute to J. R. R. Tolkien. Unisa Medieval Press, Pretoria 1992, S. vii–x.
  • Memories of J. R. R. Tolkien in His Centenary Year. In: The Brown Book [of Lady Margaret Hall, Oxford]. Dezember 1992, S. 12–14.
  • News from the North Pole. In: Oxford Today 5, Nr. 1 (Michaelmas 1992), S. 8–9.
  • J. R. R. Tolkien and Edith Tolkien's Stay in Staffordshire 1916, 1917 and 1918. In: Angerthas 34 (Juli 1993), S. 4–5.
  • Beginnings and Endings. In: PN Review 31, Nr. 1 (September-Oktober 2004), S. 9–10

[Bearbeiten] Einzelnachweise

  1. Klageschrift des Tolkien Trust et al. gegen Warner Bros. et al. URL: http://www.hollywoodreporter.com/sites/default/files/custom/Documents/ESQ/GGDOCS1-%231878321-v1-CONFORMED_Complaint.pdf
  2. 2,0 2,1 2,2 Christina Scull, Wayne G. Hammond: Tolkien, Priscilla Mary Reuel. In: The J. R. R. Tolkien Companion and Guide. Reader's Guide. HarperCollins, London 2006, S. 1021f.
  3. Humphrey Carpenter, Wolfgang Krege (Übers.): J. R. R. Tolkien: Eine Biographie. Klett-Cotta, Stuttgart 1979, S. 135.
  4. Douglas A. Anderson: Tolkien, Priscilla (1929–). In: Michael D. C. Drout (Hrsg.): J. R. R. Tolkien Encyclopedia. Routledge, New York 2006, S. 669.
Persönliche Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
-->