Zum Inhalt springen

Passwort vergessen?

Jetzt registrieren

herr-der-ringe-film.de

Nienor

Aus Ardapedia

Nienor Níniel, ist im Legendarium die jüngste Tochter von Húrin Thalion und Morwen Eledhwen

Inhaltsverzeichnis

[Bearbeiten] Zeitangabe

[Bearbeiten] Volk

Menschen, Edain, aus dem Haus Hador

[Bearbeiten] Beschreibung

Nienor ist die Tochter von Húrin Thalion und Morwen Eledhwen. Sie ist die jüngere Schwester von Túrin Turambar und Lalaith.

Als die Ostlinge ihre Heimat Dor-lómin besetzen, wird Túrin nach Doriath geschickt. Morwen bleibt zunächst mit der noch ungeborenen Nienor zurück. Später folgen die beiden nach Doriath. Dort erfahren sie, dass Túrin inzwischen die Hallen von König Thingol verlassen hat. Auf der Suche nach ihrem Bruder fällt Nienor unter den Bann des Drachens Glaurung. Sie verliert ihr Gedächtnis und irrt in den Wäldern umher. Auf dem Hügel Haudh-en-Elleth wird sie von Túrin gefunden, der ihr den Namen Níniel gibt. Sie verlieben sich ineinander und heiraten, Nienor wird schwanger.

Durch Glaurungs Tod wird auch sein Bann über sie gebrochen, was ihr enthüllt, dass Túrin ihr Bruder ist. Nienor stürzt sich daraufhin in die Schlucht von Cabed-en-Aras (Hirschsprung), die seither den Namen Cabed Naeramarth (Sprung des Entsetzlichen Schicksals) hat.

[Bearbeiten] Sonstiges

  • Nienor bedeutet übersetzt "Trauer".
  • Níniel bedeutet "Tränenmädchen".
  • In den Nachrichten aus Mittelerde findet sich mit der Narn i Hín Húrin (Geschichte von den Kindern Húrins) eine ausführlichere, aber unvollendete Fassung der Erzählung von Nienor und Túrin.

[Bearbeiten] Externe Links

[Bearbeiten] Quellen

Persönliche Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
-->