Zum Inhalt springen

Passwort vergessen?

Jetzt registrieren

herr-der-ringe-film.de

Nauglamír

Aus Ardapedia

Das Nauglamír (Sindarin für ‚Zwergenjuwel‘) war die berühmteste und größte Arbeit der Zwerge aus den Städten Nogrod und Belegost. Sie fertigten es für Finrod Felagund an. Es bestand aus purem Gold und war mit unzähligen Gemmen aus Valinor bestückt. Trotzdem hing es leicht um den Hals und saß immer genau.

Bei der Eroberung Nargothronds durch eine von Glaurung angeführte Armee Morgoths geriet das Nauglamír zwischenzeitlich mit allen anderen Schätzen der Stadt in den Besitz des Drachen.

Húrin nahm es, nach seiner Freilassung aus der Gefangenschaft auf dem Thangorodrim, dem Kleinzwerg Mîm ab, tötete diesen, und übergab es König Thingol als Andenken.

Auf Thingols Wunsch arbeiteten die Zwerge aus Nogrod den von Beren und Lúthien eroberten Silmaril in das Nauglamír ein. Danach wurde Thingol von denselben Zwergen erschlagen, da sie das Nauglamír und den Silmaril begehrten und beides nicht hergeben wollten.

Auf ihrer Flucht aus Doriath wurden die Zwerge in Region zu Tode gehetzt. Die Überlebenden kehrten mit einer Streitmacht zurück um Rache zu üben und verheerten Doriath. Auf dem Rückmarsch wurden sie in Ossiriand von Beren und dessen Sohn Dior, unterstützt von Grün-Elben und Ents, angegriffen und vernichtend geschlagen. Das Nauglamír wurde zurückerobert. Von da an besaß Lúthien das Halsband. Nach dem Tod seiner Eltern ging es in Diors Besitz über.

Als die Söhne Feanors Doriath überfielen, um den Silmaril zurück zu erobern, konnte Diors Tochter Elwing mit dem Nauglamír fliehen und sich zu den Mündungen des Sirion retten. Als sie dort erneut von Feanors Söhnen angegriffen wurde, stürzte sie sich mit Halsband und Silmaril ins Meer und wurde von Ulmo gerettet und zu ihrem Gemahl Earendil geleitet.

Bei seiner Überfahrt nach Valinor und seiner anschließenden Erhebung als Stern an den Himmel trug Earendil den Silmaril des Nauglamírs an der Stirn. Ob der Edelstein zu diesem Zweck aus dem Schmuckstück entfernt wurde und was in diesem Fall mit dem Nauglamír geschah ist nicht überliefert.

[Bearbeiten] Sonstiges

  • Finrod schätzte das Nauglamír höher als alle Reichtümer von Nargothrond.
  • In den Verschollenen Geschichten heißt es Nauglafring.

[Bearbeiten] Quellen

  • Das Silmarillion: Quenta Silmarillion,
    • XIII Von der Rückkehr der Noldor
    • XXII Vom Untergang Doriaths
Persönliche Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
-->