Zum Inhalt springen

Passwort vergessen?

Jetzt registrieren

herr-der-ringe-film.de

Minardil

Aus Ardapedia

Minardil ist im Legendarium der 25. König von Gondor.

Inhaltsverzeichnis

[Bearbeiten] Zeitangabe

  • geboren 1454 D. Z.
  • gestorben 1634 D. Z. (er wurde 180 Jahre alt)
  • König von Gondor ab 1621 D. Z. (13 Jahre Regierungszeit)

[Bearbeiten] Volk

Menschen, Dúnedain

[Bearbeiten] Beschreibung

Minardil war der fünfundzwanzigste König Gondors, der Sohn und Nachfolger Hyarmendacils II.

Sein Truchsess war Húrin von Emyn Arnen, der Begründer des Hauses Húrin, aus dem alle späteren Truchsessen kamen.

Minardil wurde in Pelargir erschlagen von Korsaren aus Umbar, die angeführt wurden von Angamaite und Sangahyando, zwei Urenkeln Castamirs.
Nach Minardil wurde sein Sohn Telemnar König.
Er hatte außerdem einen zweiten Sohn, Minastan, dessen Sohn Tarondor später der 27. König von Gondor werden sollte.

[Bearbeiten] Sonstiges

  • Über den Vater von Minardil werden im Anhang A des "Herrn der Ringe" widersprüchliche Angaben gemacht. In der Liste der Könige von Gondor wird Hyarmendacil II. als sein Vater angeführt. An einer anderen Stelle wird Minardil als Sohn Eldacars bezeichnet (im engl. Original: Minardil, son of Eldacar). Dabei handelt es sich wahrscheinlich um einen Fehler, es müsste wohl "Urenkel Eldacars" heißen (Minardil, great-grandson of Eldacar). Eldacar war jedenfalls schon 131 Jahre tot, als Minardil König wurde. Zudem wurde Minardil getötet von Korsaren, die von den Urenkeln Castamirs angeführt wurden. Castamir hatte seinerzeit Eldacar vom Thron gestoßen.
  • Das Geburtsjahr wird nur in The Peoples of Middle-earth erwähnt und ist daher nicht völlig verlässlich.

[Bearbeiten] Externe Links

[Bearbeiten] Quellen

Vorgänger König von Gondor Nachfolger
Hyarmendacil II. 1621–1634 D. Z. Telemnar
Persönliche Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
-->