Zum Inhalt springen

Passwort vergessen?

Jetzt registrieren

herr-der-ringe-film.de

Menschen von Thal

Aus Ardapedia

Die Menschen von Thal (orig.: Men of Dale) sind im Legendarium ein Menschenvolk im nördlichen Wilderland.

Inhaltsverzeichnis

[Bearbeiten] Volk

Menschen, Nordmenschen

[Bearbeiten] Beschreibung

Die Menschen von Thal waren sowohl mit den Beorningern als auch mit den Rohirrim verwandt, sie waren Nordmenschen, die einstmals aus dem Süden kamen und irgendwann, mutmaßlich im 19. Jahrhundert des Dritten Zeitalters auf den schattigen Ebenen zwischen dem Fluss Eilend und dem Erebor siedelten.

Um 1856 D. Z. kamen Flüchtlinge aus der Gegend des Düsterwaldes, die nach der verheerenden Schlacht auf den Ebenen gegen die Wagenfahrer, am Einsamen Berg Zuflucht suchten. Bald mischten sich die beiden Gruppen, weshalb die Menschen von Thal letztendlich auch mit den Rohirrim verwandt waren. Die Stadt Thal indes wurde von einem Fürsten regiert. Es wurde Handel getrieben mit den Zwergen des Erebor und den Menschen vom See. So erlangten die Menschen Thals einen gewissen Wohlstand, denn auch die Glocken der Stadt waren aus Gold. Der Wohlstand Thals war sicherlich auch auf die Handwerkskunst seiner Bewohner zurückzuführen.

Tatsächlich wurde in der Stadt vor allem Spielzeug hergestellt. Ihnen war es auch vergönnt, die Sprache der Drosseln zu verstehen, die sie als Boten aussandten. Als die Stadt Thal im Jahre 2770 D. Z. durch Smaug zerstört wurde, flohen viele der Überlebenden den Fluss hinab nach Esgaroth, wo sie sich schließlich mit den Menschen vom See vermischten.

Thal erstand erst wieder nach dem Tod von Smaug 2941 D. Z. und durch die Wiederannahme des Königstitels durch den Drachentöter Bard. Fortan erstreckte sich das Königreich Thal weit nach Süden und nach Osten bis zum Fluss Carnen und seine Bevölkerung nannte sich nun stolz die Bardinger (orig.: Bardings), nach dem Helden Bard, der den Drachen tötete.

[Bearbeiten] Sonstiges

Die Menschen von Thal schrieben in einer eigenen, einfachen Variante der Cirth.

Ihre Sprache war entfernt mit dem Adûnaïschen verwandt, da sie wohl ursprünglich von den Edain des Ersten Zeitalters oder deren engsten Verwandten abstammten.

Im Der Herr der Ringe werden die Namen, die ursprünglich in der Art von Thal vorlagen (die Namen der Zwerge aus Der Hobbit usw.) durch altnordische Übertragungen wiedergegeben. Der einzig bekannte Name, welcher in seiner original „thalischen“ Form bekannt ist, ist Tragû (Tragu), der unübersetzte Name des Drachen Smaug.

Der Wortstamm trah- dieses Namens findet sich auch in Sméagols eigentlichem Namen Trahald (‚graben, sich einschleichen‘), sowie in der der Hobbit-Bezeichnung trân (‚Unterschlupf‘) für ihre Wohnhöhlen und dem Rohirrischen Äquivalent trahan.

[Bearbeiten] Hintergrund

  • In der Schlacht von Thal (15.–17. März 3019 D. Z.) mussten die Menschen von Thal mit den Menschen Esgaroths und den Zwergen vom Erebor gegen eindringende Ostlinge aus Rhûn kämpfen und konnten schließlich triumphieren.
  • Zur Krönung Aragorns II. zum König des Wiedervereinigten Königreichs, schickte König Bard II. eine Delegation aus Thal nach Minas Tirith.

[Bearbeiten] Quellen

  • J. R. R. Tolkien: Der Hobbit.
    • Erstes Kapitel: Eine unvorhergesehene Gesellschaft
    • Vierzehntes Kapitel: Feuer und Wasser
    • Neunzehntes Kapitel: Das letzte Kapitel
  • J. R. R. Tolkien: Der Herr der Ringe.
    • Zweites Buch,
      • Erstes Kapitel: Viele Begegnungen,
      • Zweites Kapitel: Der Rat von Elrond.
    • Anhang B: Die Aufzählung der Jahre (Zeittafel der Westlande).
    • Anhang E: Schreibweise.
    • Anhang F: Sprachen und Völker des Dritten Zeitalters.
  • J. R. R. Tolkien: Nachrichten aus Mittelerde. Herausgegeben von Christopher Tolkien.
    • Teil 3: Das Dritte Zeitalter. II Cirion und Eorl und die Freundschaft zwischen Gondor und Rohan,
      • 1. Die Nordmenschen und die Wagenfahrer.
  • J. R. R. Tolkien: The Peoples of Middle-earth. Herausgegeben von Christopher Tolkien.
    • The Appendix on Languages (p. 53f.).
Persönliche Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
-->