Zum Inhalt springen

Passwort vergessen?

Jetzt registrieren

herr-der-ringe-film.de

Mîm

Aus Ardapedia

Mîm, Zeichnung: Anke Eißmann (1998)

Mîm ist im Legendarium ein Kleinzwerg.

Inhaltsverzeichnis

[Bearbeiten] Zeitangabe

[Bearbeiten] Volk

Zwerge, Kleinzwerge oder Noegyth Nibin

[Bearbeiten] Beschreibung

Mîm war ein uralter Zwerg aus dem Stamm der Kleinzwerge und hatte zwei Söhne namens Khîm und Ibun.

Er bewohnte für lange Zeit seine Hallen im Amon Rûdh. Eines Tages wurde er von den Geächteten unter der Führung Túrins gefangengenommen und überließ ihnen im Gegenzug für sein Leben sein Haus; denn dieses bot genügend Platz für hundert Männer. Es war durch einen Spalt in einer Felswand am Fuße des Berges erreichbar. Von dort führte ein Pfad zum Hof mit der Form einer Felsplatte, die von unten nicht zu erkennen war. In diesen Hof mündeten viele Gänge und Grotten, die die Zwerge einst in den Berg getrieben hatten. Eine ganze Weile lebten die Geächteten und Mîm dort nebeneinander und manchmal sprach letzterer leise mit Túrin in der Schmiede, wohin die Banditen keinen Zutritt hatten.

Eines Tages verriet er aus Hass gegenüber Beleg die Geächteten an die Orks und wurde dafür später in Nargothrond von Húrin getötet.

[Bearbeiten] Sonstiges

  • Mîm nannte sein Zuhause, das vorher Bar-en-Nibin-noeg geheißen hatte, später Bar-en-Danwedh, Haus der Auslöse. Dereinst wurde es auch Echad i Sedryn, das Lager der Getreuen, genannt.
  • Er hatte einen besonderen Hass gegen Andróg, weil dieser seinen Sohn Khîm erschossen hatte, und gegen Beleg, weil dieser Freundschaft zu Túrin pflegte und weil er die Eldar allgemein verachtete.
  • Er ernährte sich oft von etwas, das wie Wurzeln aussah, gewaschen aber weiß und fleischig war und wie Brot schmeckte. Es wurde Brot der Erde genannt. Er gab weder dessen richtigen Namen preis noch zeigte er den Menschen, wo es zu finden war.

[Bearbeiten] Quellen

Persönliche Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
-->