Zum Inhalt springen

Passwort vergessen?

Jetzt registrieren

herr-der-ringe-film.de

Lochner

Aus Ardapedia

Lochner (Scherf (1): Borger[1], Scherf (2) und Krege: Wühler, Original: Burrow(e)s) ist im Legendarium eine Hobbit-Familie aus dem Auenland.

Inhaltsverzeichnis

[Bearbeiten] Beschreibung

Die Lochners sind eine der zwölf wohlhabenderen Hobbit-Familien des Auenlandes.[2] In Verbindung mit der Familie Gruber waren Mitglieder der Familie Lochner wohl Teilhaber an der Auktionsfirma der Herrn Wühler, Wühler und Graber.

[Bearbeiten] Stammbaum

Druda
Rollo Boffin
* 2860 D. Z.
Rufus
Asphodel Brandybock
2913–3012 D. Z.
verschiedene Nachkommen
Milo
* 2947 D. Z.
Päonie Beutlin
* 2950 D. Z.
Mosco
* 2987 D. Z.
Moro
* 2991 D. Z.
Myrte
* 2993 D. Z.
Minto
* 2996 D. Z.

[Bearbeiten] Anmerkungen

  1. Scherf ging hier offenkundig nicht von einem einfachen, hobbitgemäßen Familiennamen aus, sondern verstand den Namen in Verbindung zur Auktionsfirma, wie es Wolfgang Krege später tat, eher scherzhaft, weshalb er wohl statt Burrowes das Verb borrow (‚ausleihen‘ oder ‚ausborgen‘) bei seiner ersten Übertragung zu Grunde legte.
  2. J. R. R. Tolkien: Briefe. Herausgegeben von Humphrey Carpenter. Brief #25: An den Herausgeber des »Observer«.

[Bearbeiten] Quellen

  • J. R. R. Tolkien: Der Herr der Ringe.
    • Anhang C: Familienstammbäume, Beutlin von Hobingen und Brandybock von Bockland.
  • J. R. R. Tolkien: Der Hobbit.
    • Kapitel XIX: Das letzte Kapitel.
  • J. R. R. Tolkien: Briefe. Herausgegeben von Humphrey Carpenter.
    • Brief #25: An den Herausgeber des »Observer«.
Persönliche Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
-->