Zum Inhalt springen

Passwort vergessen?

Jetzt registrieren

herr-der-ringe-film.de

Loch

Aus Ardapedia

Loch (Original Lockholes; Krege Riegellöcher)

[Bearbeiten] Zeitangaben

  • Eingerichtet Ende 3018 D. Z.
  • Aufgelöst im November 3019 D. Z.

[Bearbeiten] Beschreibung

Während der Willkürherrschaft von Lotho Sackheim-Beutlin wurde von den Strolchen in den alten Vorratsstollen in Michelbinge ein Gefängnis, das so genannte Loch eingerichtet. Es diente dazu Hobbits zu inhaftieren, die sich den Vorschriften widersetzten oder sich offen gegen die Strolche oder den Oberst auflehnten. Der erste den man ins Loch steckte, war Bürgermeister Willi Weißfuß, der in Beutelsend Einspruch gegen die Machenschaften der Strolche erheben wollte. Auch die arme Lobelia Sackheim-Beutlin, Lothos Mutter wurde festgenommen, als sie mit ihrem Regenschirm auf einen der Anführer der Strolche losging. Ein weiterer namentlich bekannter Gefangener war Fredegar Bolger, der mit einer Gruppe aufständischer Hobbits in den Dachsbauten bei den Bergen von Schären ausgeräuchert worden war. Nach der Befreiung des Auenlands ritt Frodo Beutlin nach Michelbinge, um die Gefangenen aus ihren dunklen und engen Zellen zu befreien.

[Bearbeiten] Quellen

Persönliche Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
-->