Zum Inhalt springen

Passwort vergessen?

Jetzt registrieren

herr-der-ringe-film.de

Landbüttel

Aus Ardapedia

Landbüttel (original: Shirriffs) ist im Legendarium ein Amt im Auenland.

Inhaltsverzeichnis

[Bearbeiten] Beschreibung

Landbüttel war ein Amt im Auenland, das der Polizei oder Feldhütern entsprach. Die Landbüttel trugen keine Uniformen, sondern als Erkennungszeichen nur eine große Feder an der Mütze. Sie waren meistens nur leicht oder gar nicht bewaffnet.

Jedes der vier Viertel des Auenlandes hatte drei Landbüttel für innere Angelegenheiten. Zusätzlich schritten die sogenannten Grenzer regelmäßig die Grenzen des Auenlandes ab.

Die Wachstuben der Landbüttel waren die Landbüttelhäuser.

Angeführt wurden die Landbüttel vom Ersten Landbüttel, bei dem es sich üblicherweise um den Bürgermeister von Michelbinge handelte.

[Bearbeiten] Geschichte

Im Jahr 1418 A. Z. begann Lotho Sackheim-Beutlin die Macht im Auenland an sich zu reißen. Er ließ Bürgermeister Willi Weißfuß einsperren und ernannte sich Anfang 1419 A. Z. zum neuen Oberst der Landbüttel. Er rekrutierte Hunderte neue Landbüttel und teilte sie in Scharen ein (wie beispielsweise die Erste Ostviertel-Schar). Die Anführer dieser Scharen konnte man daran erkennen, dass sie zwei Federn am Hut trugen.

Der Erste Landbüttel mit der kürzesten Amtszeit war Frodo Beutlin. Seine einzige Aufgabe bestand nach der Befreiung des Auenlands darin, die Anzahl der Landbüttel wieder auf ein normales Maß zu reduzieren.

[Bearbeiten] Bekannte Landbüttel

[Bearbeiten] Erste Landbüttel

  • Willi Weißfuß (im Amt bis 1427 A. Z., nur kurz unterbrochen 1419 A. Z.)
  • Lotho Sackheim-Beutlin (nannte sich Oberst, nur im Jahr 1419 A. Z.)
  • Frodo Beutlin (nur im Jahr 1419 A. Z.)
  • Samweis Gamdschie (im Dienst von 1427 A. Z. bis 1476 A. Z.)

[Bearbeiten] Landbüttel

[Bearbeiten] Quellen

Persönliche Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
-->