Zum Inhalt springen

Passwort vergessen?

Jetzt registrieren

herr-der-ringe-film.de

Lalia Tuk

Aus Ardapedia

Lalia Tuk in älteren Jahren

Lalia Tuk, genannt Lalia die Große (original: the Great) oder auch Lalia die Dicke (original: the Fat), war die Gemahlin von Thain Fortinbras II. und Mutter von Thain Ferumbras III.

Inhaltsverzeichnis

[Bearbeiten] Zeitangabe

  • geboren früh im Jahr 2883 D. Z. (1283 A. Z.)
  • gestorben Frühjahr 3002 D. Z. (1402 A. Z.)

[Bearbeiten] Volk

Hobbits

[Bearbeiten] Leben

Lalia war eine geborene Lehmbuckel (orig.: Clayhanger). 1314 A. Z. heiratete sie, als sie 31 Jahre alt war, Fortinbras Tuk. Ihr gemeinsamer Sohn Ferumbras wurde 1316 geboren. 1380 starb Fortinbras. Nach alter Sitte ging das Amt des Familienoberhaupts, das in der Familie Tuk mit beträchtlichem Einfluss verbunden war, auf Lalia über. Als Familienoberhaupt war sie denkbar unbeliebt, da äußerst herrschsüchtig. Ferumbras blieb Junggeselle; der Grund ist wohl darin zu sehen, dass sich keine Frau fand, die bereit gewesen wäre, unter Lalias schwiegermütterlichem Regiment in den Groß-Smials zu leben.

Mit zunehmendem Alter wurde sie immer dicker. An Bilbo Beutlins Geburtstagsfeier im Jahre 1401 A. Z. nahm sie nicht teil, da sie schon zu unbeweglich war. Gegen Ende ihres Lebens saß sie im Rollstuhl und wurde von jüngeren weiblichen Angehörigen der Familie Tuk gepflegt. Ihrem tyrannischen Temperament tat dies jedoch vermutlich keinen Abbruch. Bei schönem Wetter ließ sie sich jeden Morgen an die Große Tür rollen, um frische Luft zu schnappen. Im Frühjahr 1402 wurde sie die Treppe in den Garten hinuntergestoßen, als ihre Pflegerin - wahrscheinlich Perle Tuk - den schweren Rollstuhl mit Wucht über die Schwelle schieben wollte. Lalia überlebte den Unfall nicht. Sie war 119 Jahre alt.

[Bearbeiten] Quellen

Persönliche Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
-->