Zum Inhalt springen

Passwort vergessen?

Jetzt registrieren

herr-der-ringe-film.de

Krummsäbel

Aus Ardapedia

(Unterschied zwischen Versionen)
K (Buchnummerierung. (mehr Infos))
Zeile 11: Zeile 11:
* Für den Krummsäbel hat [[Wolfgang Krege]] in seiner Übersetzung den Neologismus ''Skimitar'' erfunden - abgeleitet vom englischen ''scimitar'' (Krummsäbel)
* Für den Krummsäbel hat [[Wolfgang Krege]] in seiner Übersetzung den Neologismus ''Skimitar'' erfunden - abgeleitet vom englischen ''scimitar'' (Krummsäbel)
* [[Egalmoth (Hauptmann von Gondolin)|Egalmoth]] war der einzige [[Noldor|Noldo]], der einen Krummsäbel trug
* [[Egalmoth (Hauptmann von Gondolin)|Egalmoth]] war der einzige [[Noldor|Noldo]], der einen Krummsäbel trug
-
 
+
* Krummsäbel sind keine [[Schwert]]er.
==Quelle==
==Quelle==
* [[Der Herr der Ringe]]: Zweites Buch, Fünftes Kapitel: ''Die Brücke von Khazad-Dûm''
* [[Der Herr der Ringe]]: Zweites Buch, Fünftes Kapitel: ''Die Brücke von Khazad-Dûm''

Version vom 23. April 2008, 10:41 Uhr

Krummsäbel

Inhaltsverzeichnis

Beschreibung

Krummsäbel werden vor allem von den Orks (vor allem in Moria) getragen. Die Krummsäbel der Orks sollen schwarz und häufig vergiftet sein. Sam wurde in Moria durch eine solche Waffe eine Schramme zugefügt, welche aber - wie Aragorn erleichtert feststellte - nicht vergiftet war.

Filmtrilogie

In der Filmtrilogie benutzen einige Moria-Goblins diese Waffen.

Sonstiges

  • Für den Krummsäbel hat Wolfgang Krege in seiner Übersetzung den Neologismus Skimitar erfunden - abgeleitet vom englischen scimitar (Krummsäbel)
  • Egalmoth war der einzige Noldo, der einen Krummsäbel trug
  • Krummsäbel sind keine Schwerter.

Quelle

Persönliche Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen