Zum Inhalt springen

Passwort vergessen?

Jetzt registrieren

herr-der-ringe-film.de

Krieg des Zorns

Aus Ardapedia

Der Krieg des Zorns (Original: War of Wrath) ist die letzte und gewaltigste der Schlachten in den Kriegen von Beleriand.

Inhaltsverzeichnis

[Bearbeiten] Zeitangabe

[Bearbeiten] Beschreibung

Nachdem Earendil in seiner Verzweiflung in den Westen fuhr, um die Valar für Vergebung den Noldor gegenüber und um Hilfe für Elben und Menschen in Mittelerde zu bitten, zog ein Heer aus Valinor gegen Morgoth aus. Dieser erwartete in seinem Hochmut keinen Angriff, schon gar nicht aus dem Westen. Er dachte, er hätte die Valar und die Noldor entzweit, und dass die Valar sich nicht um ihn und Mittelerde kümmerten.

Mit dem Heer der Valar und Maiar zogen auch die Vanyar in den Krieg, sowie diejenigen Noldor, die in Valinor verblieben waren. Die Teleri hatten den Sippenmord von Alqualonde immer noch bitterlich in Erinnerung, so dass sie zunächst nicht gewillt waren, den Noldor in Mittelerde zur Hilfe zu kommen, bis Elwing, die mit Earendil in den Westen gekommen war, sie dazu überreden konnte. Von ihnen gingen dennoch nur so viele mit, wie nötig waren, um die Schiffe zu steuern, die die Heere des Westens nach Mittelerde bringen sollten.

Obwohl Morgoth alles aufbrachte, was er zu bieten hatte, wurde er geschlagen. Seine Kreaturen wurden fast alle vernichtet. Die riesige Festung Angband wurde gründlich zerstört und diejenigen, die in seinen Verliesen gefangen gehalten worden waren, wurden frei gelassen. Morgoth wurde von den Valar erneut mit Angainor gefesselt, aus seiner Eisenkrone wurde ein Halseisen geschmiedet und sein Kopf wurde ihm auf die Knie gebogen. So wurde er aus den Mauern der Welt hinaus in die Zeitlose Leere verbannt.

Nach dem Krieg des Zorns war die Welt verändert, denn so gewaltig war das Kriegstreiben, dass Beleriand zerstört und vom Meer verschlungen wurde. So endete mit diesem Krieg auch das Erste Zeitalter.

[Bearbeiten] Sonstiges

  • Auf Seiten der Valar kämpften auch die wenigen Überlebenden der Drei Häuser der Edain, während die Ostlinge in den Reihen des Feindes standen.
  • Im Krieg des Zorns ließ Morgoth zum ersten und letzten Mal die geflügelten Drachen, in einem letzten verzweifelten Ansturm, auf seine Feinde los. Sie konnten zunächst das Heer der Valar zurückschlagen, wurden aber dann von Earendil und den Adlern bekämpft und fast alle vernichtet.
  • Der einzige Teil von Beleriand, der nach der Schlacht nicht im Meer versank, waren Forlindon und Harlindon, ein Überbleibsel des alten Ossiriand, sowie die drei späteren Inseln Tol Morwen, Tol Fuin und Himling.

[Bearbeiten] Quellen


Die Schlachten von Beleriand
Persönliche Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
-->