Zum Inhalt springen

Passwort vergessen?

Jetzt registrieren

herr-der-ringe-film.de

J. R. R. Tolkien: A Descriptive Bibliography

Aus Ardapedia

Buch.png
J. R. R. Tolkien: A Descriptive Bibliography[1]
(britische Ausgabe)

von Wayne G. Hammond mit der Hilfe von Douglas A. Anderson

St Paul’s Bibliographies, Winchester 1993

ISBN 1-873040-11-3

Hardcover, xiv. 434 Seiten

Sprache: Englisch

J. R. R. Tolkien: A Descriptive Bibliography[1]
(amerikanische Ausgabe)

von Wayne G. Hammond mit der Hilfe von Douglas A. Anderson

Oak Knoll Books, New Castle (Delaware) 1993

ISBN 0-938768-42-5

Hardcover, xiv. 434 Seiten

Sprache: Englisch

J. R. R. Tolkien: A Descriptive Bibliography ist ein von Wayne G. Hammond mit der Hilfe von Douglas A. Anderson zusammengestelltes Verzeichnis sämtlicher Werke J. R. R. Tolkiens, die bis zur Veröffentlichung des Buches im Jahr 1993 erschienen sind.[2] Das Buch wurde 1994 mit dem Mythopoeic Scholarship Award in Inklings Studies der Mythopoeic Society ausgezeichnet.[3]

Inhaltsverzeichnis

[Bearbeiten] Inhaltsübersicht[4]

  • Foreword by Rayner Unwin (S. vii)
  • Introduction (S. ix)
  • Acknowledgements (S. xii)
  • List of Abbreviations (S. xiii)
  • Chronology (S. xiv)
  • A: Books by J. R. R. Tolkien (S. 1)
  • B: Books edited, translated, or with contributions by J. R. R. Tolkien (S. 278)
  • C: Contributions to Periodicals (S. 344)
  • D: Published Letters and Excerpts (S. 350)
  • E: Art by J. R. R.Tolkien (S. 369)
  • F: Miscellanea (S. 384)
  • G: Translations (S. 389)
  • Selected References (S. 411)
  • Index (S. 413)

[Bearbeiten] Inhaltsbeschreibung[2]

In Teil A werden die von J. R. R. Tolkien verfassten Bücher vorgestellt, mit detaillierten Informationen zu den einzelnen Ausgaben. Im zweiten Kapitel folgen die Bücher, die Tolkien herausgegeben oder übersetzt hat, oder zu denen er Beiträge geleistet hat. Teil C enthält eine Beschreibung seiner Beiträge, die in verschiedenen Zeitschriften erschienen sind. Die veröffentlichten Briefe werden in Kapitel D vorgestellt. Der nächste Teil befasst sich mit Tolkiens Zeichnungen und Bildern. Schließlich werden Audioaufnahmen und gedruckte Interviews von Tolkien beschrieben. Im letzten Teil werden die Übersetzungen von Tolkiens Werken in andere Sprachen aufgeführt.

Nachträge und Korrekturen (Addenda & Corrigenda) sind in der von Hammonds Frau Christina Scull herausgegebenen Zeitschrift The Tolkien Collector erschienen.[5] Hammond arbeitet an einer erweiterten Ausgabe des Buchs, ob und wann diese Erscheinen wird, ist aber noch nicht bekannt.[6]

[Bearbeiten] Weblinks

[Bearbeiten] Quellen

  1. 1,0 1,1 Wayne G. Hammond, Douglas A. Anderson: J. R. R. Tolkien: A Descriptive Bibliography. St Paul’s Bibliographies, Winchester 1993. Impressum, S. iV.
  2. 2,0 2,1 Wayne G. Hammond, Douglas A. Anderson: J. R. R. Tolkien: A Descriptive Bibliography. St Paul’s Bibliographies, Winchester 1993. Introduction, S. 1. URL: http://www.oakknoll.com/pages/book-excerpt/36406/wayne-g-hammond/j-r-r-tolkien-a-descriptive-bibliography. Abgerufen am 29. November 2013.
  3. Mythopoeic Awards: Scholarship. In: Mythopoeic Society. URL: http://www.mythsoc.org/awards/scholarship/. Abgerufen am 29. November 2013.
  4. Wayne G. Hammond, Douglas A. Anderson: J. R. R. Tolkien: A Descriptive Bibliography. St Paul’s Bibliographies, Winchester 1993. Contents, S. v. URL: http://www.oakknoll.com/pages/book-table-of-contents/36406/wayne-g-hammond/j-r-r-tolkien-a-descriptive-bibliography. Abgerufen am 29. November 2013.
  5. Wanye G. Hammond, Christina Scull: Selected Publications. In: Wayne & Christina. URL: http://www.hammondandscull.com/biblios.html. Abgerufen am 1. Dezember 2013.
  6. Wanye G. Hammond, Christina Scull: What We’re Writing. In: Wayne & Christina. URL: http://www.hammondandscull.com/writing.html. Abgerufen am 1. Dezember 2013.
Persönliche Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen