Zum Inhalt springen

Passwort vergessen?

Jetzt registrieren

herr-der-ringe-film.de

Grausamer Winter

Aus Ardapedia

Grausamer Winter (im Original Fell Winter; bei Krege Harter Winter) bezeichnet einen Kälteeinbruch im Norden Mittelerdes.

[Bearbeiten] Zeitangabe

[Bearbeiten] Beschreibung

Der Grausame Winter brach Ende 2911 aus und dauerte bis zum Frühjahr des Folgejahres an. Er bedeckte die Gebiete westlich und östlich des Nebelgebirges mit einer Schnee- und/oder Eisschicht. Den alten Legenden nach sollen damals weiße Wölfe aus dem Norden den zugefrorenen Brandywein überquert haben. Im darauffolgenden Jahr wurden Minhiriath und Enedwaith durch das Schmelzwasser aus dem Nebelgebirge überschwemmt. Das direkt an der Grauflut gelegene Tharbad wurde zerstört und daraufhin verlassen.

[Bearbeiten] Quellen

  • J. R. R. Tolkien: Der Herr der Ringe. Übersetzt von Margaret Carroux und Ebba-Margareta von Freymann. Klett-Cotta, Stuttgart 1969/1970. (Im Original erschienen 1954/55 unter dem Titel The Lord of the Rings.)
  • Erstes Buch, „Prolog“
  • Anhang B, „Zeittafel der Westlande“
  • Karen Wynn Fonstad: Historischer Atlas von Mittelerde. Übersetzt von Hans J. Schütz. Klett-Cotta, Stuttgart 1994.(Im Orginal erschienen 1991 unter dem Titel The Atlas of Middle-Earth.) „Das Dritte Zeitalter“ , „Wachsende Schwierigkeiten“
Persönliche Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
-->