Zum Inhalt springen

Passwort vergessen?

Jetzt registrieren

herr-der-ringe-film.de

Galathilion

Aus Ardapedia

Galathilion, das Abbild Telperions

[Bearbeiten] Beschreibung

Nach dem Tod der Zwei Bäume schuf Yavanna in Tirion dem Baum Telperion ein Abbild, das Galathilion hieß, jedoch nicht leuchtete. Es wurde in den Gärten Tirions eingepflanzt, die sich unterhalb des Turms Mindon Eldaliéva befanden.

Von Galathilion stammte Celeborn, der Weiße Baum Tol Eresseas, ab, und von diesem wiederum der Weiße Baum Nimloth von Númenor, in der Stadt Armenelos. Vor dem Untergang von Númenor rettete Isildur eine Frucht Nimloths, und der später daraus gewachsene Baum wurde aus Dank vor seinem Haus in Minas Ithil eingepflanzt.

Nachdem Sauron das Land Minas Ithil eroberte, vernichtete er den Weißen Baum Isildurs. Doch dieser lebte weiter, in Form eines kleinen Sämlings, den Isildur auf seiner Flucht mitnahm.

Bei der Zitadelle in Minas Anor, in Gondor, pflanzte er den Ableger zum Gedenken an seinen Bruder Anárion ein, der während der Belagerung von Barad-dûr ums Leben gekommen war.

[Bearbeiten] Anmerkung

  • Der Name setzt sich aus folgenden Worten in Sindarin zusammen: "galadh" für Baum, "thi" für weiß oder silbern leuchten, "ion" für Sohn/Spross. So ergibt sich die Bedeutung: "Spross des silbern (weiß) leuchtenden Baumes".

[Bearbeiten] Quellen

  • Das Silmarillion:
    • Quenta Silmarillion, V Von Eldamar und den Fürsten der Eldalië
    • Akallabêth, Der Untergang von Númenor
    • Von den Ringen der Macht und dem Dritten Zeitalter
Persönliche Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
-->