Zum Inhalt springen

Passwort vergessen?

Jetzt registrieren

herr-der-ringe-film.de

Francis Morgan

Aus Ardapedia

Pater Francis Xavier Morgan, geboren am 18. Januar 1857, gestorben am 11. Juni 1935, war ein römisch-katholischer Priester am Birmingham Oratorium.

[Bearbeiten] Lebenslauf

Francis Xavier Morgan war halb Waliser und halb Anglo-Spanier.

Er nahm sich J. R. R. Tolkiens Mutter Mabel (1870–1904) an, als diese 1904 schwer an Diabetes erkrankte. Als sie am 14. November des selben Jahres starb, wurde Pater Francis Morgan der Vormund von Mabels Söhnen John Ronald Reuel und Hilary Arthur Reuel. Wie es Tolkien in einem seiner Briefe selber schreibt, kümmerte sich Pater Francis Morgan mit Liebe und Humor um ihn und seinen Bruder.

Er ermöglichte es dem jungen Tolkien seine Freistelle an der King Edward's School in Birmingham zu behalten und die Schule auch weiterhin zu besuchen.

Morgan brachte die beiden Brüder zuerst bei deren Tante Beatrice Bartlett, später bei einer befreundeten Pensionswirtin unter. Dort lernte Tolkien 1908 seine spätere Frau Edith Bratt kennen.

Pater Francis Morgan, der in dieser jungen Liebe eine Gefahr für Tolkiens Studien sah, verbot ein Wiedersehen der beiden, bis sein Schützling einundzwanzig (d.h. volljährig) war. Das bedeutet John und Edith waren über Jahre voneinader getrennt. Es ist anzunehmen, dass Tolkien die Tragik dieser jugendlichen Romanze später in seiner Geschichte über Beren und Lúthien verarbeitete.

Tolkien nannte seinen ersten Sohn John Francis nach seinem ehemaligen Vormund.

[Bearbeiten] Quellen

Persönliche Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen