Zum Inhalt springen

Passwort vergessen?

Jetzt registrieren

herr-der-ringe-film.de

Fornost

Aus Ardapedia

Fornost und die Nordhöhen.

Fornost ist im Legendarium eine Stadt in Eriador.

Inhaltsverzeichnis

[Bearbeiten] Zeitangabe

  • irgendwann nach 3320 Z. Z. gegründet
  • 1974 D. Z. zerstört

[Bearbeiten] Beschreibung

Fornost war eine von den Dúnedain des Nördlichen Königreiches erbaute Stadt. Sie lag auf einem Hügel am Südende der Nördlichen Höhen. Am Tor der Stadt endete die große Nord-Süd-Straße. Neben Annúminas war Fornost die einzige namentlich erwähnte Siedlung Eriadors bis zur Gründung des Auenlandes.

[Bearbeiten] Hintergrund

Nach dem Verfall von Annúminas wurde Fornost die Hauptstadt des Königreiches von Arnor. Als das Land zerfiel, wurde es der Königssitz von Arthedain. Während der Schlacht von Fornost wurde die Stadt von einem Heer aus Angmar angegriffen und zerstört. Der Fall Fornosts symbolisierte den endgültigen Niedergang des Königtums des Nordens und so wurde die Stadt nicht wieder aufgebaut. Zur Zeit des Ringkriegs waren die Ruinen mit Gras überwachsen und beherbergten die Grabmäler der Dúnedain. Da die Gegend um die verfallene Stadt unheimlich war, wurde sie von Bewohnern Brees und des Auenlandes gemieden.

[Bearbeiten] Andere Namen

  • Fornost Erain (Sindarin für ‚Nördliche Burg der Könige‘)
  • Norburg
  • Königsnorburg
  • Totendeich (von den Bewohnern Brees am Ende des Dritten Zeitalters)

[Bearbeiten] Quellen

Persönliche Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
-->