Zum Inhalt springen

Passwort vergessen?

Jetzt registrieren

herr-der-ringe-film.de

Finduilas von Dol Amroth

Aus Ardapedia

(Weitergeleitet von Finduilas aus Dol Amroth)
Adrahil
2917 – 3010 D. Z.
Ivriniel
*2947 D. Z.
Denethor
2930 – 3019 D. Z.
Finduilas
2950 – 2988 D. Z.
Imrahil
2955 D. Z. – 34 V. Z.
Boromir
2978 – 3019 D. Z.
Faramir
2983 D. Z. – 82 V. Z.
Finduilas von Dol Amroth

Inhaltsverzeichnis

[Bearbeiten] Zeitangabe

[Bearbeiten] Volk

Menschen, Dúnedain

[Bearbeiten] Beschreibung

Finduilas war eine Tochter von Adrahil II., dem Fürsten von Dol Amroth, und Schwester von Fürst Imrahil und Ivriniel. 2976 D. Z. heiratete Finduilas den zwanzig Jahre älteren Denethor, der nach dem Tode seines Vaters 2984 D. Z. Truchsess von Gondor wurde. Denethor liebte sie sehr und sie gebar ihm zwei Söhne, Boromir und Faramir. Finduilas, die in den Küstengebieten Dol Amroths aufwuchs, vermisste bald schon das Meer und die erstarkende Macht aus dem Osten versetzten sie in Furcht und sie wandte ihren Blick stets immer weiter nach Süden zu den Wogen der See. Sie verwelkte bald schon wie eine Blume der Küstenlande, die man auf harten Fels gepflanzt hatte, denn die Steinstadt Minas Tirith war ihr kein Heim. Finduilas starb 2988 D. Z. mit nur 38 Jahren. Der Tod seiner Frau ließ Denethor noch schweigsamer und grimmiger werden und schließlich zog er sich immer häufiger in seine Turmkammer zurück und begann den Palantír zu befragen.

Für Finduilas wurde einst ein nachtblauer Umhang mit silbernen Sternen an Saum und Kragen gefertigt, den Faramir 3019 D. Z. Éowyn schenkte.

[Bearbeiten] Externe Links

[Bearbeiten] Quellen

  • J. R. R. Tolkien: Der Herr der Ringe. Übersetzt von Margaret Carroux und Ebba-Margareta von Freymann. Klett-Cotta, Stuttgart 1969/1970. (Im Original erschienen 1954/55 unter dem Titel The Lord of the Rings.)
  • Sechtes Buch, Fünftes Kapitel: Der Truchsess und der König
  • Anhang A, iv: Gondor und die Erben von Anárion
Persönliche Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen