Zum Inhalt springen

Passwort vergessen?

Jetzt registrieren

herr-der-ringe-film.de

Finarfin

Aus Ardapedia

Finarfin, dritter Sohn von Finwe

Inhaltsverzeichnis

Zeitangabe

Volk

Elb, Noldor

Beschreibung

Seine Mutter Indis, eine Vanyar und zweite Frau von Finwe, nannte ihn Ingalaure. Geschwister hat er einen älteren Halbbruder, Feanor, dem Erschaffer der Silmaril und einen älteren Bruder Fingolfin.

Er hatte fünf Kinder, vier Söhne und eine Tochter:

Seine Frau war Earwen, die Tochter Olwes, des Königs der Teleri in Aman. Durch sie beeinflußt, wurde in seinem Haus Telerin gesprochen, und einige der Namen seiner Kinder sind ebenfalls dieser Sprache entnommen. Wegen ihrer Freundschaft mit Finarfin und Earwen blieb Fingolfins Frau Anaire in Valinor zurück.

Nach dem Sippenmord, kehrte er um und bat die Valar um Verzeihung. Als König der Noldor von Tirion führte er die Streitmacht der Noldor aus Aman in die Große Schlacht am Ende des Ersten Zeitalters.

Sonstiges

  • Sein Name im Quenya lautete Finwë Arafinwë, "der noble Finwe". Finarfin war eine Anpassung an die Lautstruktur des Sindarin.
  • Nur er und seine Nachkommen unter den Noldorfürsten hatten goldblondes Haar. Ein Erbe seiner Mutter.

Quellen

Persönliche Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen