Zum Inhalt springen

Passwort vergessen?

Jetzt registrieren

herr-der-ringe-film.de

Fíriel

Aus Ardapedia

Fíriel, ist im Legendarium Mutter von Aranarth und letzte Königin von Arthedain

Inhaltsverzeichnis

[Bearbeiten] Zeitangaben

[Bearbeiten] Volk

Menschen, Dúnedain

[Bearbeiten] Beschreibung

Fíriel war das dritte Kind und die einzige Tochter von Ondoher, dem 31. König von Gondor. 1940 D. Z. heiratete sie Arvedui, den später 15. und letzten König von Arthedain. Sie hatten mindestens zwei Söhne, einer der Söhne hieß Aranarth, dieser wurde später der erste Stammesführer der Dúnedain des Nordens.

Fíriels Vater und ihre beiden Brüder Artamir und Faramir starben im Kampf mit den Wagenfahrern im Jahre 1944 D. Z..

Nach dem Tod seines Schwiegervaters, versuchte Arvedui das Erbe der Könige Gondors anzutreten, da er ein direkter Nachfahre von Elendil war. Auch nutzte er zum Beweis seines angeblichen Anspruchs auf die Königswürde seine Ehe mit Fíriel, der einzigen Überlebenden der direkten Königslinie Gondors. Die Krone wurde ihm jedoch verwehrt und Earnil, der Befehlshaber der Südlichen Armeen Gondors und Ururenkel von Ondohers Urgroßvater Telumehtar Umbardacil wurde der neue König von Gondor.

[Bearbeiten] Sonstiges

  • Das Geburtsjahr wird nur in The Peoples of Middle-earth erwähnt und ist daher nicht völlig verlässlich.
  • Nach ihr wurde wahrscheinlich die Figur der Fíriel in dem Gedicht Das Letzte Schiff (in Die Abenteuer des Tom Bombadil) benannt.
  • Von ihr leitete Aragorn seine Abstammung von der südlichen Königslinie her.
  • Der Name Fíriel ist Quenya und bedeutet wohl sterbliche Frau.

[Bearbeiten] Externe Links

[Bearbeiten] Quellen

Persönliche Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
-->