Zum Inhalt springen

Passwort vergessen?

Jetzt registrieren

herr-der-ringe-film.de

Eorl

Aus Ardapedia

Eorl „der Junge“ (Original Eorl „the Young“, Altenglisch für ‚Edelmann‘) ist im Legendarium der erste König von Rohan.

Inhaltsverzeichnis

[Bearbeiten] Zeitangaben

  • geboren 2485 D. Z.
  • gestorben 2545 D. Z.

[Bearbeiten] Volk

Menschen, Nordmenschen

[Bearbeiten] Beschreibung

Schon mit sechzehn Jahren musste Eorl die Nachfolge seines Vaters Léod, als Anführer der Éothéod, antreten. Léod war bei dem Versuch getötet worden, das Pferd Felaróf, den Stammvater der Mearas, zu zähmen. Eorl jedoch verzichtete auf Vergeltung und ließ das Pferd am Leben. Er war der einzige Reiter, den Felaróf duldete.

Eorl kam im Jahr 2510 dem Truchsess von Gondor im Kampf gegen die Balchoth aus dem Osten zu Hilfe. Nach dem entscheidenden Sieg in der Schlacht auf dem Feld von Celebrant überließ Gondor den Éothéod die grüne Provinz Calenardhon. Eorl zog mit seinem Volk dorthin und wurde der erste König der Mark der Reiter, die in Gondor Rohan genannt wurde. Er leistete den Eid von Eorl. Eorl wurde der Junge genannt, weil er bis zu seinem Lebensende blondhaarig und rotwangig blieb.

Bei einem erneuten Angriff der Ostlinge im Nordosten des Landes im Jahr 2545 fiel Eorl der Junge im Ödland. Auch sein Pferd Felaróf kam zu Tode. Ihr gemeinsamer Grabhügel war das erste der sechzehn Königsgräber am Fuß des Hügels von Edoras.

Brego, sein Sohn, folgte ihm auf dem Thron nach und erbaute in Edoras Meduseld, die Goldene Halle.

[Bearbeiten] Externe Links

[Bearbeiten] Quellen

Vorgänger Anführer der Éothéod Nachfolger
Léod 2501–2510 D. Z.
Vorgänger König der Mark
(1. Linie)
Nachfolger
2510–2545 D. Z. Brego
Persönliche Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
-->