Zum Inhalt springen

Passwort vergessen?

Jetzt registrieren

herr-der-ringe-film.de

Elros

Aus Ardapedia

Elros (Königsname: Tar-Minyatur) ist im Legendarium Earendils Sohn und erster König von Númenor.

Inhaltsverzeichnis

[Bearbeiten] Zeitangaben

  • geboren 525 E. Z. (J. S.)
  • gestorben 442 Z. Z. (er wurde 500 Jahre alt)
  • König von Númenor ab 32 Z. Z. (410 Jahre Regierungszeit)

[Bearbeiten] Volk

Halbelben, Menschen

[Bearbeiten] Beschreibung

Elros war der Sohn von Earendil und Elwing und somit der Bruder von Elrond. Er wurde in den Häfen der Sirion-Mündungen geboren, wo die Flüchtlinge aus Doriath und Gondolin lebten. Beim Überfall von Feanors Söhnen auf die Sirion-Mündungen wurden Elros und Elrond entgegen Elwings Befürchtungen nicht getötet, sondern von Feanors zweitältestem Sohn Maglor aufgenommen und aufgezogen.

Anders als sein Bruder entschied sich Elros am Ende des Ersten Zeitalters dafür, zu den Menschen gezählt zu werden. Elros zog mit den nach Númenor fahrenden Edain mit, die das Land als Geschenk von den Valar erhalten hatten. Unter dem Namen Tar-Minyatur wurde er dort der erste König und errichtete den Turm und die Zitadelle von Armenelos.

Elros hatte vier Kinder: die drei Söhne Vardamir, Manwendil und Atanalcar, sowie die Tochter Tindómiel. Vardamir Nólimon zählte als der zweite König Númenors, allerdings gab er das Zepter direkt an seinen Sohn Tar-Amandil weiter.

[Bearbeiten] Sonstiges

  • Der Name Elros bedeutet Sterngischt [1], Sternenschaum [2].
  • Elros wurde der älteste Mensch, der jemals lebte.

[Bearbeiten] Externe Links

[Bearbeiten] Einzelnachweise

  1. Das große Elbisch-Buch, Wörterbuch: Sindarin‐Deutsch, S. 490
  2. Das Silmarillion, Namenregister „Elros“, siehe auch Elemente in den Quenya- und Sindarin-Namen „ros“ Schaum/Gischt/Sprühregen

[Bearbeiten] Quellen

Vorgänger König von Númenor Nachfolger
32–442 Z. Z. Vardamir Nólimon
Persönliche Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
-->