Zum Inhalt springen

Passwort vergessen?

Jetzt registrieren

herr-der-ringe-film.de

Elostirion

Aus Ardapedia

Der Elostirion (Sindarin für ‚Sternwachtturm‘) war der höchste der drei Elbentürme auf den Emyn Beraid. Am weitesten westlich gelegen, stand er, in einiger Entfernung zu den anderen beiden, auf einer grünen Hügelkuppe. Im Auenland erzählten sich die Hobbits, von der Spitze des Turm könne man das Meer sehen.

Im Elostirion wurde nach dem Untergang Númenors einer der Palantíri von Arnor aufbewahrt. Elendil zog sich, während er über das Nördliche Königreich herrschte, oft in den Turm zurück und benutzte den Stein, um das Meer zu beobachten und nach der Insel des Meneltarma zu suchen, von der er vermutete, sie würde sich wieder aus den Fluten erheben. Unter Elendils Gefolgsleuten glaubten manche, er hätte so von Zeit zu Zeit den Turm von Avallóne erblickt, wo der Meisterstein stand. Im Dritten Zeitalter befanden sich der Turm und der Stein im Gewahrsam Círdans. Nach dem Ringkrieg wurde der Stein von den Ringträgern in den Westen mitgenommen. Der Turm blieb bis ins Vierte Zeitalter stehen.

[Bearbeiten] Quellen

Persönliche Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
-->