Zum Inhalt springen

Passwort vergessen?

Jetzt registrieren

herr-der-ringe-film.de

Elendilmir

Aus Ardapedia

Elendilmir, Sindarin für Juwel von Elendil

Beschreibung

Neben dem Szepter von Annúminas und dem Ring Barahirs war der Stirnreif Elendilmir das dritte Königszeichen von Arnor. Er wurde von Silmarien in Númenor angefertigt und über mehrere Generationen hinweg an Elendil übergeben, welcher diesen als Königszeichen trug. So wurde es Brauch, einen Elendilmir statt einer Krone zu tragen.

Er bestand aus Mithril, in dessen Mitte sich ein weißer Stern aus elbischem Kristall befand, und erinnerte an die Flügelhelme Gondors bzw. Númenors.

Durch Isildur ging der Elendilmir verloren. Die Orks sahen das rote Schimmern des Elendilmir, obwohl Isildur den Einen Ring trug. Selbst der Eine Ring konnte dieses Schimmern nicht verbergen. Doch da die Orks das grimmige Glühen des Stirnreifs fürchteten und Isildur sein Haupt verhüllte, konnte er vorerst entkommen. Als ihn später der Eine Ring verließ, und er so wieder sichtbar wurde, erschossen ihn die Orks bei den Schwertelfeldern.

In den Elbenschmieden von Imladris wurde ein neuer Stirnreif für Isildurs Sohn Valandil geschmiedet, der aber nicht das prächtige Aussehen des alten hatte.

Die Suchtrupps aus Isengard fanden den Reif auf den Schwertelfeldern und so gelangte er in die Schatzkammer Sarumans, wo er nach dem Ringkrieg von Aragorn und Gimli gefunden wurde. Aragorn trug den neuen Elendilmir. Der ursprüngliche wurde nur an Feiertagen hervorgeholt.

Andere Namen

  • Stern des Nordkönigreiches
  • Stern des Nordens
  • Elendils Stern
  • Stern der Dúnedain
  • Elendilmir des Westens

Quellen

Persönliche Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen