Zum Inhalt springen

Passwort vergessen?

Jetzt registrieren

herr-der-ringe-film.de

Eisenkrone

Aus Ardapedia

(Unterschied zwischen Versionen)
K
Zeile 13: Zeile 13:
== Hintergrund ==
== Hintergrund ==
-
[[Beren Erchamion|Beren]] schnitt mit dem Dolch [[Angrist]] einen der Silmaril aus der Krone heraus, um seinen Eid [[Elwe|Thingol]] gegenüber zu erfüllen. Bei dem Versuch, einen weiteren aus der Krone zu schneiden, zerbrach die Klinge jedoch. Nachdem Morgoth überwältigt und Angband geschleift worden war, schmiedete Aule aus der Krone ein Halseisen, mit dem er gefesselt wurde.
+
[[Beren Erchamion|Beren]] schnitt mit dem [[Dolch]] [[Angrist]] einen der Silmaril aus der Krone heraus, um seinen Eid [[Elwe|Thingol]] gegenüber zu erfüllen. Bei dem Versuch, einen weiteren aus der Krone zu schneiden, zerbrach die Klinge jedoch. Nachdem Morgoth überwältigt und Angband geschleift worden war, schmiedete Aule aus der Krone ein Halseisen, mit dem er gefesselt wurde.
== Quellen ==
== Quellen ==

Version vom 22. April 2008, 11:02 Uhr

Die Eisenkrone (org. Iron Crown) ist ein aus Eisen gefertigter Kopfschmuck.

Inhaltsverzeichnis

Zeitangabe

Beschreibung

Die Eisenkrone war ein großer eiserner Kopfschmuck, den der Dunkle Herrscher in seiner Festung Angband nach seiner Rückkehr nach Mittelerde geschmiedet hatte. Sie symbolisierte seine Macht und den Anspruch auf den Titel König der Welt. In ihr waren die drei Silmaril eingefasst, die er den Noldor geraubt hatte.

Hintergrund

Beren schnitt mit dem Dolch Angrist einen der Silmaril aus der Krone heraus, um seinen Eid Thingol gegenüber zu erfüllen. Bei dem Versuch, einen weiteren aus der Krone zu schneiden, zerbrach die Klinge jedoch. Nachdem Morgoth überwältigt und Angband geschleift worden war, schmiedete Aule aus der Krone ein Halseisen, mit dem er gefesselt wurde.

Quellen

  • J. R. R. Tolkien: Das Silmarillion. Herausgegeben von Christopher Tolkien. Übersetzt von Wolfgang Krege. Klett-Cotta, Stuttgart 1978. (Im Original erschienen 1977 unter dem Titel The Silmarillion.)
    • „Quenta Silmarillion“,
      • XIX „Von Beren und Lúthien“
      • XXIV „Von Earendils Fahrt und dem Krieg des Zorns“.
  • Robert Foster: Das große Mittelerde-Lexikon. Übersetzt von Helmut W. Pesch. Bastei Lübbe, Bergisch Gladbach 2002. (Im Original erschienen 1971 unter dem Titel The Complete Guide to Middle-Earth.)
    • Seite 199, Artikel „Eisenkrone“.
Persönliche Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen