Zum Inhalt springen

Passwort vergessen?

Jetzt registrieren

herr-der-ringe-film.de

Edain

Aus Ardapedia

Als Edain (Singular: Adan) werden jene Menschen bezeichnet, die im Ersten Zeitalter nach Beleriand kamen und sich mit den Elben anfreundeten.

Inhaltsverzeichnis

[Bearbeiten] Beschreibung

Das Haus Beor war das erste Geschlecht der Menschen, die Beleriand betraten und sich im Land von Feanors Söhnen Amrod und Amras ansiedelten, das später als Estolad, das Lager bekannt wurde. Sie wurden von Finrod Felagund entdeckt und dorthin geführt. Das zweite Haus, die Haladin zogen erst nach Beor nach Beleriand und ließen sich in Thargelion nieder. Das Volk Marachs kam schließlich als Letztes über die Zwergenstraße nach Estolad und siedelte sich im Süden und Osten davon an.

Das Volk Beors war vom Aussehen den Noldor am ähnlichsten. Sie hatten dunkles oder braunes Haar, graue Augen und waren wissbegierig, sowie von schnellem Verstand. Ihnen ähnlich waren die Haladin, die jedoch kleiner waren. Die Menschen aus dem Haus Hador hatten blondes Haar und blaue Augen und waren hochgewachsen sowie stark an Kraft.

Nach dem Aufruf der Könige der Noldor zogen die Edain aus Estolad fort. Das Haus Beor zog nach Dorthonion, das Volk von Malach nach Hithlum, einige blieben jedoch in Estolad. Unter denjenigen, die in Estolad blieben, kam es zu Unzufriedenheiten, worauf Bereg, einer ihrer Anführer mit einem großen Teil seines Volkes nach Süden zog und verschwand. Die Haladin, die erst in vereinzelten Gehöften lebten, werden nach Übergriffen durch Morgoth von Haleth nach Brethil geführt. Als die Edain ohne Ordnung umher streifen, weisen die Elbenkönige ihnen Gebiete zu und ernennen Häuptlinge, die jene Länder frei regieren konnten.

Im Krieg waren die Edain Verbündete der Eldar, doch zogen sie unter eigenen Anführern aus. Viele der Edain lebten unter Führung der Eldar und gingen freundschaftlich mit ihnen um.

Nach der Überwältigung Morgoths wurde den Edain ein neues Land für ihre Hilfe geschenkt; Andor, das Land der Gabe. Dort gründeten sie das Reich von Númenor.

[Bearbeiten] Die Drei Häuser der Elbenfreunde

Mit dem Aufgang der Sonne im Westen, erwachten die sterblichen Menschen und wurden über 300 Jahre später von Finrod Felagund in der Nähe des Flusses Thalos entdeckt. Ursprünglich waren es drei Völker, die in drei aufeinander folgenden Jahren nach Beleriand einwanderten: Die Drei Häuser der Edain:

Diese drei Häuser blieben mit den Eldar in den Kriegen von Beleriand verbündet und bekamen dafür die Insel Númenor als Geschenk.

[Bearbeiten] Stammtafel der Edain

                                                      Edain
                                                        |
             |——————————————————————————————————————————|——————————————————————————————————————————|
             |                                          |                                          |
           1. Volk                                     3. Volk                                    2. Volk
        siedeln SW                                  siedeln NO                                     |
        am Meer von                                 am  Meer von                                     |
            Rhûn                                        Rhûn                                         |
             |                                          |                                          |
             |                                 |————————|————————|                        |————————|————————|
             |                                 |                 |                        |                 |
             |                         Nördliche Linie     Südliche Linie                 |                 |
             |                                 |                 |                        |                 |
             |                                 |                 |                        |                 |
        Haus von Beor                   Haus von Marach       Nordallianz                Haldad          Küstenvolk
             |                                 |                                          |           von Minhiriath
      |——————|———————|               |—————————|—————————|                               |           und Enedwaith
      |              |               |                   |                               |
 Gefolge von    Gefolge von     Gefolge von        einige kehren                   Haus von Haleth
 Boromir und      Bereg     Malach Aradan        zurück nach
  Barahir                   und Hador Lórindol        Eriador

[Bearbeiten] Etymologie

Edain ist Sindarin und leitet sich von atta - zwei (urelbisch at(at)) - ab, ebenso wie die Quenya-Form Atan (Plural Atani), die man auch als "Zweites Volk" übersetzen könnte.

[Bearbeiten] Interne Links

[Bearbeiten] Quellen

Persönliche Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
-->