Zum Inhalt springen

Passwort vergessen?

Jetzt registrieren

herr-der-ringe-film.de

Drei-Viertel-Stein

Aus Ardapedia

Der Drei-Viertel-Stein (Original Three-Farthing Stone, Krege: Dreiviertelstein) ist im Legendarium ein Grenzstein im Auenland.

Inhaltsverzeichnis

[Bearbeiten] Beschreibung

Der Drei-Viertel-Stein war ein Grenzstein am südlichen Rand der Oststraße, der den Punkt markierte, an dem das Ostviertel, das Westviertel und das Südviertel eine gemeinsame Grenze bildeten. Er markierte mehr oder weniger das Zentrum des Auenlandes.

Der Stein stand etwa 5 Meilen südöstlich von Wasserau und 14 Meilen westlich von Froschmoorstetten.

[Bearbeiten] Hintergrund

  • Der Stein wurde vermutlich in der frühen Gründungszeit des Auenlandes aufgestellt, als das Gebiet flächenmäßig in vier Teile aufgeteilt wurde.
  • Im Jahre 3020 D. Z. stellte sich Sam Gamdschie an den Drei-Viertel-Stein und übergab die fruchtbare Erde, die ihm Galadriel geschenkt hatte, dem Wind, um das durch Scharrer versehrte Land wieder zu heilen.

[Bearbeiten] Insprirationsquellen

Möglicherweise ließ sich J. R. R. Tolkien für seinen Three-Farthing Stone durch die so genannten Three Shire Stones inspirieren. Traditionell markieren diese Steine in Großbritannien den Punkt, an dem sich die Grenzen von drei Shires treffen.

[Bearbeiten] Quellen

Persönliche Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
-->