Zum Inhalt springen

Passwort vergessen?

Jetzt registrieren

herr-der-ringe-film.de

Dorwinion

Aus Ardapedia

Dorwinion, auch als Dor-Winion oder Land von Gwinion (orig.: land of Gwinion) bezeichnet, ist im Legendarium eine Region in Zentral-Mittelerde.

Inhaltsverzeichnis

[Bearbeiten] Geographie

Dorwinion war ein Landstrich an der nordwestlichen Küste des Meeres von Rhûn. Er wurde vom Fluss Eilend durchflossen und war mit seinen Gärten und Weinbergen ein wunderbares Gebiet für den Weinanbau.

[Bearbeiten] Hintergrund

Der hier hergestellte Wein hatte eine so gute Qualität, dass selbst König Thranduil diesen in den Düsterwald bringen ließ.

Dieser Wein war nicht für die Diener und Soldaten, sondern nur für den König oder für die königlichen Gelage bestimmt. Allerdings hat der Wein auch eine einschläfernde und traumbringende Wirkung, so dass Bilbo Beutlin und die Zwerge aus ihrer Gefangenschaft bei den Waldelben fliehen konnten, nachdem der Kellermeister Galion durch den Wein eingeschlafen war.

[Bearbeiten] Etymologie

J. R. R. Tolkien gibt an, dass Dorwinion nicht, wie oft gemutmaßt ‚Weinland‘ bedeutet, sondern vielmehr ‚Young-land country‘ (etwa ‚Jung-Gebiet Land‘). Der Name ist zusammengesetzt aus den Sindarin-Wörtern -dor (‚von einem Volk bewohntes Gebiet‘), gwein (‚jung‘) und der bei Regionen verwendeten Endung -ion.

[Bearbeiten] Sonstiges

  • Im Leithian-Lied wird ebenfalls ein Land namens Dor-Winion erwähnt, aus dem Thingol Weine bezogen haben soll. Dieses Land soll sich allerdings aus der Perspektive Doriaths im Süden befunden haben.
  • Kartographisch wird Dorwinion zum ersten Mal auf Pauline Baynes' Map of Middle-earth aus dem Jahre 1970 abgebildet. Die Karte entstand in Zusammenarbeit mit J. R. R. Tolkien.

[Bearbeiten] Quellen

  • J. R. R. Tolkien: Der Hobbit.
    • Kapitel IX: Fässer unverzollt.
  • J. R. R. Tolkien: The Lays of Beleriand. Herausgegeben von Christopher Tolkien.
    • Part One: The Lay of the Children of Húrin.
  • J. R. R. Tolkien: The Lost Road and Other Writings. Herausgegeben von Christopher Tolkien.
    • Part Two
      • Valinor and Middle-Earth before the Lord of the Rings.
      • IV Quenta Silmarillion, The conclusion of the Quenta Silmarillion (Commentary).
  • Parma Eldalamberon Nr. 17 (2007),
    • J. R. R. Tolkien: Words, Phrases and Passages in The Lord of the Rings. Bearbeitet von Christopher Gilson.
Persönliche Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
-->