Zum Inhalt springen

Passwort vergessen?

Jetzt registrieren

herr-der-ringe-film.de

Dornbühl

Aus Ardapedia

Dornbühl (original: Breredon) ist im Legendarium eine Ortschaft in Bockland.

Inhaltsverzeichnis

[Bearbeiten] Zeitangabe

[Bearbeiten] Geographie

Dornbühl ist das südlichste Dorf Bocklands, es liegt noch südlicher als Hagsend. Geschützt durch den Hohen Hag grenzt es direkt an den Alten Wald.

Südlich des Dorfes befindet sich das Ende des Hags am Ufer des Brandywein. Durch ein Tor kann man die Anlegestelle Grindwall erreichen.

[Bearbeiten] Beschreibung

Die Hobbits die in dem Weiler Dornbühl lebten waren wohl besonders misstrauisch, sie hielten die nahe Anlegestelle offenbar stets bewacht mit mit Pfeil und Bogen ausgerüsteten Wachtposten. Besonders Tom Bombadil, den sie auch als Waldschrat (original: Woodman Tom) bezeichneten, war ihnen nicht geheuer, da er im Alten Wald wohnte.

Der Name Tom Bombadil stammte wohl auch aus der Gegend um Dornbühl, da die Form des Namens bockländisch ist.

[Bearbeiten] Sonstiges

Die Bewohner dieser Gegend, die Tom Bombadil und die Gegend um die Weidenwinde kannten, verfassten offenbar die beiden ersten Gedichte der Sammlung Die Abenteuer des Tom Bombadil, die von den Abenteuern und Erlebnissen Bombadils in mehr oder weniger humorvoller Weise berichten.

[Bearbeiten] Etymologie

Der Name Breredon ist englisch und bedeutet einfach nur ‚Dornbühl‘ von briar für ‚Dorngestrüpp‘ und hill für ‚Bühl‘.

[Bearbeiten] Anmerkungen

  1. In diesem Jahr begannen die Hobbits unter Gorhendad Altbock in dem Gebiet östlich des Brandywein zu siedeln, das später Bockland genannt wurde.

[Bearbeiten] Quellen

Siedlungen im Auenland
Persönliche Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
-->