Zum Inhalt springen

Passwort vergessen?

Jetzt registrieren

herr-der-ringe-film.de

Der Schmied von Großholzingen

Aus Ardapedia

Der Schmied von Großholzingen ist eine Geschichte von J. R. R. Tolkien. 1967 erschien sie unter dem Titel The Great Cake, später Smith of Wootton Major, im Original. Sie wurde von Karl A. Klewer ins Deutsche übersetzt und erschien 1975 in Fabelhafte Geschichten.

Inhaltsverzeichnis

[Bearbeiten] Inhalt

Das Dorf Großholzingen war in der gesamten Gegend bekannt für seine großen Feste. Das wichtigste und größte war das „Fest der guten Kinder“ (zu vergleichen mit unserem Weihnachten), das nur alle 24 Jahre im Winter stattfand. An diesem Fest nahmen 24 gute Kinder des Dorfes Teil um 24 Tage zu feiern. Der Höhepunkt des Festes war der große Kuchen, der magische Zutaten enthielt und für den Koch die Krönung seiner Karriere war.

Als der amtierende Koch eines Tages verschwand und nur einen fremden Lehrling elbischen Blutes zurückließ, wählte die Bevölkerung den alten Kochgehilfen Nokes als neuen Koch und nicht den Lehrling, der von allen nur „der Stift“ genannt wurde. Als nun das nächste Fest der guten Kinder gekommen war, suchte Nokes, den das Fest unvorbereitet traf, fieberhaft nach einem Weg, einen anständigen großen Kuchen zu backen. Mit der Hilfe des Lehrlings und seiner Idee, Gegenstände im Kuchen zu verstecken, brachte er schließlich ein respektables Werk zu Stande. Allerdings hatte er auch einen angelaufenen Silberstern, den er in der Gewürztruhe des alten Kochs gefunden hatte und den der Stift als Elbenstern bezeichnete, im Kuchen versteckt. Der Sohn des Schmiedes, der diesen Stern gefunden hatte, merkte anfangs nichts von dessen magische Kräften.

An seinem zehnten Geburtstag kennzeichnete ihn der Stern jedoch an der Stirn. Seitdem schützte ihn der Stern vor Gefahren und zeigte ihm die versteckten Wunder der Natur.

[Bearbeiten] Genealogie

Waller
Schmied
Alter Nokes
Schmied
Nell
[Schwester]
[Sohn]
Nan
Tom
Ned
Nokes
Tommilein
Tim

[Bearbeiten] Hörbuch

Der Schmied von Großholzingen erschien unter dem Titel Der Elbenstern auch als Hörbuch beim Hörverlag, gelesen von Joachim Höppner.

[Bearbeiten] Quellen

J. R. R. Tolkien: Fabelhafte Geschichten.

Persönliche Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
-->