Zum Inhalt springen

Passwort vergessen?

Jetzt registrieren

herr-der-ringe-film.de

Viertes Zeitalter

Aus Ardapedia

(Weitergeleitet von Das Vierte Zeitalter)
Geschichte Ardas
Das Vierte Zeitalter ist das letzte bekannte und von J. R. R. Tolkien beschriebene Zeitalter. Es beginnt mit der Rückkehr der letzten Hochelben, der Ringträger Frodo Beutlin und Gandalfs des Weißen nach Valinor. Es wird auch das Zeitalter der Menschen genannt. Viel ist über die Hobbits im Vierten Zeitalter bekannt, da in der Aufzählung der Jahre hauptsächlich Geschehnisse aus dem Auenland erwähnt werden. In der Auenland-Zeitrechnung beginnt das Vierte Zeitalter im Jahr 1422 A. Z. Die Jahresfolge wird von den Hobbits jedoch weitergeführt, somit ist 1 V. Z. in der Auenland-Zeitrechnung 1421.

[Bearbeiten] Zeitleiste

  • 1 Das Vierte Zeitalter beginnt, im Jahre 3021 des Dritten Zeitalters. Das letzte Jahr des Dritten Zeitalters ist somit zugleich das erste Jahr des Vierten Zeitalters.
  • 2 In diesem Jahr wird Frodo Gamdschie, Sams ältester Sohn, geboren.
  • 5 Rose, Sams zweite Tochter wird geboren.
  • 6 Willi Weißfuß tritt zurück. Samweis wird zum Bürgermeister des Auenlandes gewählt. Peregrin Tuk heiratet Dietmute von Langcleeve. Tod von Hamfast Gamdschie. König Elessar gibt einen Erlass heraus, dass Menschen das Auenland nicht betreten dürfen, und er macht es zu einem Freien Land unter dem Schutz des Nördlichen Zepters.
  • 9 Geburt von Faramir Tuk, Pippins Sohn.
  • 10 Geburt von Goldlöckchen Gamdschie, Tochter von Sam.
  • 11 Merry wird Herr von Bockland. Große Geschenke werden ihm von Éomer und Éowyn aus Ithilien gesandt.
  • 13 Tod von Paladin Tuk. Pippin wird Thain des Auenlandes. König Elessar ernennt ihn zusammen mit Merry und Sam zu den Ratsherren des Nördlichen Königreiches. Im gleichen Jahr wird Sam erneut zum Bürgermeister gewählt.
  • 15 Tod von Glóin, Vater von Gimli. Aragorn reitet nach Norden und verbleibt für einige Zeit am Evendim-See. An der Brandywein-Brücke trifft er seine Freunde und überreicht Sam den Stern der Dúnedain. Elanor wird Ehrenjungfrau von Königin Arwen.
  • 20 Sam wird zum dritten Mal in Folge zum Bürgermeister gewählt.
  • 21 Sam reitet gemeinsam mit seiner Frau und Tochter nach Süden. Sie verbringen ein Jahr in Gondor. Tolman Hüttinger übernimmt in diesem Jahr stellvertretend das Amt des Bürgermeisters.
  • 27 Sam wird zum vierten Mal zum Bürgermeister gewählt.
  • 30 Auf den Weiten Höhen findet die Hochzeit von Elanor und Fastred von Grünholm statt. Eldarion, Elessars und Arwens Sohn wird etwa um diese Zeit geboren.
  • 31 Die Westmark wird offizieller Teil des Auenlandes. Viele Hobbits übersiedeln dorthin.
  • 33 Geburt von Sam Gamdschies Enkel Elfstan Schönkind.
  • 34 Tod von Imrahil von Dol Amroth. Sam wird zum fünften Mal Bürgermeister und auf seine Bitte wird Fastred vom Thain zum Verwalter der Westmark ernannt. Elanor und Fastred ziehen nach Untertürmen auf den Turmbergen.
  • 42 Faramir Tuk heiratet Goldlöckchen Gamdschie, Sams Tochter.
  • 48 Sam wird zum siebenten und letzten Mal Bürgermeister.
  • 57 Elphir, ältester Sohn von Imrahil und 23. Fürst von Dol Amroth stirbt.
  • 61 Am Mittjahrestag stirbt Rosie, Frau von Samweis Gamdschie. Am 22. September bricht Meister Samweis von Beutelsend auf und reitet zu den Turmbergen, wo er Elanor das Rote Buch übergibt, das von da ab im Besitz der Schönkinds bleibt. Nach der von Elanor überlieferten Familientradition ritt Samweis dann zu den Grauen Anfurten und fuhr von dort als der letzte der Ringträger über das Meer.
  • 63 König Éomer von Rohan stirbt, sein Sohn Elfwine wird sein Nachfolger. "Im Frühling dieses Jahres kam eine Botschaft von Rohan nach Bockland, dass König Éomer Herrn Holdwine noch einmal zu sehen wünschte. Meriadoc war damals alt (102), aber noch rüstig. Er beriet sich mit seinem Freund, dem Thain, und bald darauf übergaben sie ihre Habe und ihre Ämter ihren Söhnen und ritten über die Sarnfurt davon, und sie wurden im Auenland nicht mehr gesehen. Später erfuhr man, dass Herr Meriadoc nach Edoras kam und bei dem König war, bis Éomer in jenem Herbst starb. Dann gingen er und Thain Peregrin nach Gondor und verbrachten die kurzen Jahre, die ihnen noch blieben, in diesem Reich, bis sie starben und in Rath Dínen unter den Großen von Gondor zur Ruhe gebettet wurden" (Der Herr der Ringe, Sechstes Buch, Anhang B, Die Aufzählung der Jahre)
  • 82 Tod Faramirs, sein Sohn Elboron wird Truchsess und Fürst von Ithilien.
  • 91 Tod von Dwalin im dem außergewöhnlichen Alter von 340.
  • 95 Alphros, Sohn von Elphir und 24. Fürst von Dol Amroth stirbt.
  • 120 König Elessar stirbt. Sein Sohn Eldarion besteigt den Thron. "In diesem Jahr kam schließlich am 1. März das Hinscheiden von König Elessar. Es heißt, dass die Totenbetten von Meriadoc und Peregrin neben das Totenbett des großen Königs gestellt wurden. Dann baute Legolas in Ithilien ein graues Schiff und segelte den Anduin hinunter und weiter über das Meer; und mit ihm, heißt es, ging Gimli der Zwerg. Und als das Schiff davonfuhr, war in Mittelerde das Ende der Gemeinschaft des Ringes gekommen." (Der Herr der Ringe, Sechstes Buch, Anhang B, Die Aufzählung der Jahre)
  • 121 Tod von Arwen in Lothlórien.
  • 172 Die Abschrift des Roten Buches wird in Gondor von Findegil, dem königlichen Schreiber, vollendet.
  • 220 Etwa um diese Zeit stirbt Eldarion, zweiter König des Wiedervereinigten Königreichs.

[Bearbeiten] Quellen

Persönliche Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen