Zum Inhalt springen

Passwort vergessen?

Jetzt registrieren

herr-der-ringe-film.de

Cuiviénen

Aus Ardapedia

Cuiviénen (Quenya für ‚Wasser des Erwachens‘) war eine Bucht am Ostufer des Binnenmeeres Helcar. Sie lag am Fuß der Orocarni, in der Nähe des Wilden Waldes. Cuiviénen war durch den Sturz des Leuchtpfeilers Illuin entstanden.

Bei Cuiviénen erwachten die ersten Elben und sie blieben dort, bis sie der Vala Orome fand und sie überzeugte, nach Valinor zu ziehen. Fast alle zogen daraufhin nach Westen aus, einige blieben jedoch zurück und auch die, die an der Großen Wanderung teilnahmen, vergaßen ihren Geburtsort nie und viele kehrten bald nach Cuiviénen zurück, da sie den Valar nicht vollauf vertrauten. Somit lässt sich vermuten, dass die Bucht nie ganz verlassen wurde und wahrscheinlich erst bei der Wandlung der Welt zerstört wurde.

[Bearbeiten] Quellen

Persönliche Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
-->