Zum Inhalt springen

Passwort vergessen?

Jetzt registrieren

herr-der-ringe-film.de

Chetwald

Aus Ardapedia

Der Chetwald.

Der Chetwald (orig. Chetwood) ist ein Wald in Eriador in der Nähe der Stadt Bree.

Inhaltsverzeichnis

[Bearbeiten] Geographie

Der Chetwald ist ein ausgedehntes Waldgebiet in Eriador. Südlich und westlich dieses Waldes liegt der Breeberg, östlich davon befinden sich die Mückenwassermoore. Der Wald dehnt sich vom Fuße des Breeberges etwa 32 Kilometer leicht abfallend in nordöstliche Richtung aus. Das nordöstlich vom Breeberg gelegene Dorf Archet liegt bereits innerhalb des Chetwaldes.

[Bearbeiten] Hintergrund

Im Chetwald lebten nur wenige Menschen, die sich durch Forstwirtschaft und Jagd durchs Leben schlugen. Obwohl er nicht gefährlich war, wurde der Wald bereits den wilden, nördlichen Landen zugeordnet und war den Bewohnern des Auenlandes nicht sehr geheuer. Zu den zerstörten Reichen von Arnor und Angmar führte kein Weg durch den Wald.

Als Frodo, Sam, Merry, Pippin und Streicher von Bree nach Bruchtal zogen durchquerten sie den Chetwald, indem sie östlich an Archet vorbeiwanderten. Am dritten Tag nach ihrem Aufbruch aus Bree verließen sie den Wald und erreichten die Mückenwassermoore.

Zu Beginn des Vierten Zeitalters versteckte sich angeblich so manche Räuberbande im Chetwald.

[Bearbeiten] Etymologie

Es ist ungewiss von welcher Sprache die Vorsilbe Chet (bedeutet soviel wie Wald) abstammt. Mit großer Wahrscheinlichkeit stammt der Name Chetwald von einer alten Menschensprache (unähnlich dem Westron) ab, die bei Gründung der Stadt Bree im Breeland gesprochen wurde.

[Bearbeiten] Filmtrilogie

In Neuseeland wurde der Takaka Hill zum Schauplatz des Chetwaldes.

[Bearbeiten] Quellen

  • J. R. R. Tolkien: Der Herr der Ringe. Übersetzt von Margaret Carroux und Ebba-Margareta von Freymann. Klett-Cotta, Stuttgart 1969/1970. (Im Original erschienen 1954/55 unter dem Titel The Lord of the Rings.)
    • Die Gefährten, Kapitel XI, Ein Messer im Dunkeln
    • Die Rückkehr des Königs, Kapitel VII, Auf der Heimfahrt
  • J. R. R. Tolkien: The Return of the Shadow. (The History of Middle-earth, Band VI.) Herausgegeben von Christopher Tolkien. HarperCollins, London 1992.
    • The First Phase, IX Trotter and the Journey to Weathertop
    • The Third Phase (2), XX At the Sign of the Prancing Pony
    • XV The First Map of The Lord of the Rings
  • J. R. R. Tolkien: The Peoples of Middle-earth. (The History of Middle-earth, Band XII.) Herausgegeben von Christopher Tolkien. HarperCollins, London 1992. Part One: The Prologue and Appendices to The Lord of the Rings. II The Appendix on Languages
  • Karen Lea Wynn Fonstad: Historischer Atlas von Mittelerde. Übersetzt von Hans J. Schütz. Klett-Cotta, Stuttgart 1994. (Im Original erschienen 1991 unter dem Titel The Atlas of Middle - Earth.), Karte Breeland, S. 125
Persönliche Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
-->