Zum Inhalt springen

Passwort vergessen?

Jetzt registrieren

herr-der-ringe-film.de

Ceorl

Aus Ardapedia

Ceorl, Kurier der Rohirrim, überlebt die Zweite Schlacht an den Furten des Isen.

Inhaltsverzeichnis

[Bearbeiten] Zeitangabe

[Bearbeiten] Volk

Menschen, Rohirrim

[Bearbeiten] Beschreibung

Ceorl nimmt unter Erkenbrand, dem Herrn der Westfold, am 2. März 3019 D. Z. an der Zweiten Schlacht an den Furten des Isen teil, bei der Sarumans Heer den wichtigen Flussübergang nimmt und des Nachts das Lager der zurückgewichenen Rohirrim überfällt und Erkenbrands Streitmacht zerstreut. Ceorl flieht zu Pferd mit gespaltenem Schild und zerbeultem Helm nach Süden, wo er am Nachmittag des 3. März etwa auf Höhe von Helms Klamm auf Théodens Heer trifft, das gegen Isengart zieht. Auf seinen Bericht hin rät Gandalf zur Verschanzung in der Hornburg. Gandalf selbst durchreitet auf Schattenfell die Westfold, um die verstreuten Streiter Erkenbrands zu sammeln. Ceorl erhält ein frisches Pferd und schließt sich dem Heer Rohans an.

[Bearbeiten] Sonstiges

  • Ceorl rechnet nicht damit, dass der ehemals gebrechliche Théoden das Heer Rohans persönlich anführt und fragt deshalb zuerst nach dem Ersten Marschall Éomer. Als der König selbst hervortritt und ihn anspricht, ist seine Verwunderung und Freude so groß, dass er niederkniet und dem Herrscher sein schartiges Schwert zu Diensten reicht und um Verzeihung bittet.
  • Ceorls Bericht von der Schlacht ist nur kurz und hastig. Eine ausführliche Beschreibung findet sich in den Nachrichten aus Mittelerde, in denen Ceorl als Kurier benannt wird. Sein Name dient Gandalf als Parole für die verstreuten Rohirrim unter Erkenbrand, Elfhelm und Grimbold, denen er Befehle zur Sammlung und Entsatz der Hornburg gibt.
  • Es ist möglich, dass "Ceorl" kein Name, sondern ein Dienstrang im Heer Rohans ist. Théoden gebraucht das Wort, als er den geschundenen Reiter anspricht.

[Bearbeiten] Quellen

Persönliche Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
-->