Zum Inhalt springen

Passwort vergessen?

Jetzt registrieren

herr-der-ringe-film.de

Celebrimbor

Aus Ardapedia

Celebrimbor, Silberfaust

Inhaltsverzeichnis

[Bearbeiten] Zeitangabe

[Bearbeiten] Volk

Elben, Noldor

[Bearbeiten] Beschreibung

In Aman geboren, folgt Celebrimbor seinem Vater Curufin nach Mittelerde, während seine Mutter in Valinor bleibt. Nach der Niederlage in der Dagor Bragollach flieht er gemeinsam mit seinem Vater und dessen Bruder Celegorm nach Nargothrond. Celebrimbor sagt sich von seines Vaters Taten los, als dieser versucht, die Herrschaft über Nargothrond an sich zu reißen.

Nach dem Untergang Beleriands geht Celebrimbor gemeinsam mit Galadriel und Celeborn nach Eregion, wo er das Oberhaupt der Gwaith-i-Mírdain, der Gilde der Juwelenschmiede, wird und eine enge Beziehung zu den Handwerkern von Khazad-dûm hat. Celebrimbor erbte die Kunstfertigkeit seines Großvaters Feanor, zu seinen Werken gehören beispielsweise die Inschrift am Westtor Khazad-dûms sowie der Elessar.

Als Sauron gegen 1200 Z. Z. erstmals in Eregion erschien, hatte Celebrimbor ein offenes Ohr für dessen scheinbar unbegrenztes Wissen. Um 1500 begannen die Elben unter Saurons Anleitung mit dem Schmieden der Ringe der Macht. Sauron kehrte nach Mordor zurück und Celebrimbor schmiedete 1590 die drei Elbenringe Narya, Nenya und Vilya. Als Sauron um das Jahr 1600 den Meister-Ring schmiedet, bemerkt Celebrimbor schließlich Saurons Falle und gibt die Drei Ringe in Galadriels und Gil-galads Gewahrsam. 1693 beginnt Saurons Krieg gegen Eriador, in dem Sauron Celebrimbor 1697 gefangen nimmt und foltern lässt. Da dieser nicht preisgeben will, wo sich die Drei Ringe befinden, lässt Sauron Celebrimbor töten. Es heißt, dass Sauron auf seinem Marsch gegen Elronds Streitkräfte Celebrimbors Leichnam wie ein Banner vor sich trug.

[Bearbeiten] Externe Links

[Bearbeiten] Quellen

Persönliche Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
-->