Zum Inhalt springen

Passwort vergessen?

Jetzt registrieren

herr-der-ringe-film.de

Brandyweinbrücke

Aus Ardapedia

Die Brandyweinbrücke (Orignal: Brandywine Bridge), auch Brücke von Steinbogen (Original: Bridge of Stonebows, Krege: Steinbogenbrücke) und Große Brücke (Original: Great Bridge) genannt, ist im Legendarium eine Brücke in Eriador.

Die damals sogenannte Brücke von Steinbogen wurde zur Hochzeit des Nördlichen Königreichs im Zweiten oder Dritten Zeitalter über den Fluss Baranduin erbaut. Da sie als númenórische Brücke bezeichnet wird, scheint eine Entstehung Ende des Zweiten Zeitalters wahrscheinlich.[1] Sie schwang sich auf drei großen steinernen Bögen über den Fluss und ermöglichte so Reisenden und Händlern auf der Großen Oststraße die ungehinderte Überquerung des Baranduin.

Als König Arvedui von Arthedain den Hobbits im Jahre 1601 D. Z. die Siedlungserlaubnis für das Gebiet gab, das jene später das Auenland nannten, trug ihnen dieser auf, auch die vorhandenen Brücken, wie die Brücke von Steinbogen instandzuhalten. Die Brücke, von den Hobbits Brandyweinbrücke genannt, bildete in der Folge auch den östlichen Grenzübergang zum Auenland. Von ihrem östlichen Ende aus begannen die Hobbits mit ihrer Landvermessung und hielten Streckenlängen fest.[2] An der westlichen Seite der Brücke stand bis zum Ende des Ringkrieges das Brückenwirtshaus, welches während Scharrers Herrschaft im Auenland abgerissen wurde. Zu dieser Zeit wurde die Brücke bewacht und Unbefugten der Zutritt verwehrt.

[Bearbeiten] Quellen

[Bearbeiten] Einzelnachweise

  1. Wayne G. Hammond und Christina Scull: The Lord of the Rings: A Reader’s Companion, Prologue, 1 Concerning Hobbits. (p. 20)
  2. Wayne G. Hammond und Christina Scull: The Lord of the Rings: A Reader’s Companion, Prologue, 1 Concerning Hobbits. Zitat aus J. R. R. Tolkiens Index zu The Lord of the Rings von 1966. (p. 20)
Persönliche Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
-->