Zum Inhalt springen

Passwort vergessen?

Jetzt registrieren

herr-der-ringe-film.de

Beutlin

Aus Ardapedia

Die Beutlins (Original Baggins) sind im Legendarium eine Hobbit-Familie aus dem Auenland.

Inhaltsverzeichnis

[Bearbeiten] Beschreibung

Seit alters her, gehörten die Beutlins zu den angesehensten Familien im Auenland; da sie wohlhabend und nobel waren und sich nie auf Abenteuer einließen. Dies änderte sich jedoch im Jahre 2941 D. Z., als Bilbo Beutlin vom Zauberer Gandalf, dem Zwerg Thorin Eichenschild und seinen Kumpanen als Meisterdieb verpflichtet wurde und sie zum Einsamen Berg begleiten sollte. Nach seiner Rückkehr war der gute Ruf der Beutlins zerstört und Bilbo wurde als merkwürdiger Kauz verschrien, um dessen Schatz sich viele Gerüchte rankten.

Ein anderer wichtiger Vertreter der Familie war Frodo Beutlin, der sich mit seinen Freunden Samweis Gamdschie, Meriadoc Brandybock und Peregrin Tuk auf die gefahrvolle Reise zum Schicksalsberg machte, um dort jenen Ring zu zerstören, den Bilbo seinerzeit gefunden hatte, und der, wenn er in die Hände Saurons gefallen wäre, den Untergang Mittelerdes bedeutet hätte. Auf der Reise zum Schicksalsberg bildeten die vier Hobbits zusammen mit Vertretern der anderen Rassen Mittelerdes Die Gemeinschaft des Ringes.

[Bearbeiten] Familienzweig

Die Sackheim-Beutlins waren ein Familienzweig der Beutlins.

Longo Beutlin und Camellia Sackheim waren sozusagen die Gründer der Sackheim-Beutlin Linie. Ihr Sohn Otho nahm als erster den Doppelnamen Sackheim-Beutlin an. Allerdings nur, weil er durch seine Mutter Camellia Sackheim zum offiziellen Oberhaupt der Familie Sackheim wurde, da es sonst offensichtlich keine männlichen Nachfahren in direkter Linie gab, die den Titel hätten übernehmen können. [1]

Weder Bilbo noch Frodo Beutlin mochten die Sackheim-Beutlins.

[Bearbeiten] Liste der Familienoberhäupter

  1. Balbo Beutlin (genaue Daten unbekannt)
  2. Mungo Beutlin (?–1300 A. Z.)
  3. Laura Gruber-Beutlin (1300–1316 A. Z.)
  4. Bungo Beutlin (1316–1326 A. Z.)
  5. Belladonna Tuk-Beutlin (1326–1334 A. Z.)
  6. Bilbo Beutlin (1334–um 1421 A. Z.)
  7. Ponto Beutlin (ab ca. 1427 A. Z.)

[Bearbeiten] Stammbaum

                       Balbo      Berylla 
                      Beutlin === Boffin
                               |  
   --------------------------------------------------------------------------------------  
   |                  |                     |                      |                    |
Mungo       Laura   Viola     Fastolph    Largo        Tanta     Lily        Togo     Ponto      Mimosa
Beutlin === Gruber Beutlin === Bolger    Beutlin === Hornbläser Beutlin === Gutleib  Beutlin === Schnuth   
         |                                        |                      |                    |    
  ------------------------------------------      |                Fam. Gutleib  -------------------         
  |                    |                   |      |                              |                 |
Bungo    Belladonna  Longo      Camellia Belba, Fosco      Rubinia             Polo               Rosa     Hildigrim
Beutlin === Tuk     Beutlin === Sackheim Linda, Beutlin === Bolger            Beutlin            Beutlin === Tuk
         |                   |           Bingo           |                       |                        | 
       Bilbo              ----       ----------------------------------      ----------------------    Fam. Tuk
      Beutlin             |          |           |                    |      |                    |
                          |        Dudo        Drogo       Primula   Dora  Posco        Nelke   Prisca      Wilibald
      Lobelia        Otho Sack-   Beutlin     Beutlin === Brandybock      Beutlin === Braunlock Beutlin === Bolger
   Straffgürtel === heim-Beutlin     |                 |                           |
                 |                   |                 |                -------------------------
                 |                   |                 |                |          |            |
               Lotho             Margerite   Griffo  Frodo            Ponto      Porto        Päonie       Milo   
                                 Beutlin === Boffin  Beutlin            |                     Beutlin === Lochner
                                                                        |                              |
                                                                        |                 -----------------------
                                                                        |                 |      |       |      |
                                                                     Angelica           Mosco   Moro   Myrte   Minto

[Bearbeiten] Etymologie

Der Originalname "Baggins" ist ein augenzwinkernder Verweis auf die liebste Betätigung der Hobbits: Das Oxford English Dictionary definiert es als eine Zwischenmahlzeit.

[Bearbeiten] Anmerkungen

  1. J. R. R. Tolkien: Briefe. Brief 214

[Bearbeiten] Externe Links

[Bearbeiten] Quellen

  • J. R. R. Tolkien: Der Hobbit.
  • J. R. R. Tolkien: Der Herr der Ringe.
    • Erstes Buch
      • Prolog
      • Erstes Kapitel: Ein langerwartetes Fest
      • Zweites Kapitel: Der Schatten der Vergangenheit
      • Drittes Kapitel: Drei Mann hoch
      • Viertes Kapitel: Geradewegs zu den Pilzen
      • Fünftes Kapitel: Eine aufgedeckte Verschwörung
      • Achtes Kapitel: Nebel auf den Hügelgräberhöhen
      • Neuntes Kapitel: Im Gasthaus zum Tänzelnden Pony
      • Zehntes Kapitel: Streicher
    • Zweites Buch
      • Drittes Kapitel: Der Ring geht nach Süden
      • Zehntes Kapitel: Der Zerfall der Gemeinschaft
    • Viertes Buch
      • Zweites Kapitel: Die Durchquerung der Sümpfe
    • Sechstes Buch
      • Siebentes Kapitel: Auf der Heimfahrt
      • Achtes Kapitel: Die Befreiung des Auenlandes
    • Anhang C: Familienstammbäume
  • J. R. R. Tolkien: Briefe. Ausgewählt und herausgegeben von Humphrey Carpenter unter Mithilfe von Christopher Tolkien.
Persönliche Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
-->