Zum Inhalt springen

Passwort vergessen?

Jetzt registrieren

herr-der-ringe-film.de

Beorn

Aus Ardapedia

Beorn, Zeichnung: Anke Eißmann

Beorn

Inhaltsverzeichnis

[Bearbeiten] Zeitangaben

  • erstmals erwähnt 2941 D. Z.
  • gestorben vor 3018 D. Z.[1]

[Bearbeiten] Volk

Menschen, Nordmenschen

[Bearbeiten] Beschreibung

Beorn war einer jener wenigen Menschen, die zur Zeit von Bilbo Beutlins Reise zum Einsamen Berg (2941 bis 2942 D. Z.) nahe den westlichen Säumen des Düsterwaldes in Wilderland lebten.

Er war groß, hatte starke Arme und Beine und einen langen schwarzen Bart. Seine Kleidung bestand aus einer wollenen Tunika, die bis zu seinen Knien hinabreichte. Beorn war ein Pelzwechsler (skin-changer), der die Macht besaß, sich in einen großen schwarzen Bären zu verwandeln, Tolkien bezeichnet ihn als „zweifellos ein bisschen so was wie ein Zauberer“. Über seine Herkunft ist wenig bekannt, nur Gandalf mutmaßte, dass Beorn von den großen Bären des Gebirges abstammen könnte, die einst von den Riesen vertrieben wurden, oder aber, dass er doch ein Abkömmling jener ersten Menschen war, die bereits in Wilderland lebten, bevor das Böse sich in dieser Gegend ausbreitete.

Beorn besaß einen Hof inmitten eines Gürtels hoher Eichen. Da er nur wenige Freunde hatte, lebte er recht zurückgezogen mit einer Anzahl Tieren zusammen, darunter Hunde, Pferde und Schafe, die Beorn sehr am Herzen lagen, mit denen er sprach und die ihm auf fast menschliche Weise dienten. Er hatte auch eine Bienenzucht, für die er vor seinem Gehöft weite Bienenweiden angelegt hatte. Beorn aß kein Fleisch, sondern ernährte sich hauptsächlich von Sahne und Honig. In Bärengestalt verließ er seinen Hof und streifte weit umher, auch zu Treffen mit anderen Bären.

Einst hatte er dem großen Felsenberg im Anduin den Namen Carrock gegeben. Er war es wahrscheinlich auch gewesen, der die Stufen in den Felsen geschlagen hatte.

Gandalf, Bilbo Beutlin und den dreizehn Zwergen gewährte Beorn 2941 D. Z. Quartier. Als sie ihre Reise fortsetzten, gab Beorn ihnen Proviant und frisches Wasser. Er lieh ihnen auch Pferde, die sie vor dem Betreten des Düsterwaldes auf Beorns Bitte zurückschickten. Bei der Schlacht der Fünf Heere tauchte er, in Bärengestalt, überraschend auf und entschied den Kampf gegen die Orks und Warge. Er trug während des Kampfes den von vielen Speeren getroffenen Thorin vom Schlachtfeld. Danach schnappte er sich den Orkanführer Bolg und tötete ihn.

Auf ihrer Rückreise im Winter 2941 D. Z. rasteten Bilbo und Gandalf erneut bei Beorn, wo sie den Jul feierten.

Sein Sohn und Häuptling der Beorninger war Grimbeorn.

[Bearbeiten] Etymologie

Der Name Beorn ist Altenglisch und bedeutet Bär oder im übertragenen Sinne Krieger.

[Bearbeiten] Filmtrilogie

Beorn wird in Peter Jacksons Hobbit-Filmtrilogie vom Schweden Mikael Persbrandt dargestellt. Er ist dabei der letzte Überlebende des Hautwechsler-Volkes, das von Azog versklavt und ausgerottet worden ist. Daher hilft er den Zwergen, die er eigentlich nicht mag.

[Bearbeiten] Wissenswertes

Der Name Beorn leggi, eine ausgestorbene Bärtierchen-Art, die nur durch ein einziges Exemplar bekannt ist, das sich in kreidezeitlichem Bernstein aus Kanada erhalten hat, wurde von Cooper in Anlehnung an die Figur aus dem Kinderbuch Der kleine Hobbit von J. R. R. Tolkien gewählt. (siehe dazu: Wikipedia: Beorn leggi)

[Bearbeiten] Anmerkungen

  1. J. R. R. Tolkien selbst erwähnt in einem Brief Beorns Tod:
    Beorn ist tot. [...] Er kam im Hobbit vor. Das war im Jahre 2940 (1340 nach dem Auenland-Kalender) des Dritten Zeitalters. Jetzt haben wir die Jahre 3018–3019 (1418–19). Obwohl er die Haut wechseln kann und zweifellos ein bisschen so was wie ein Zauberer ist, war Beorn doch ein Mensch.

    — J. R. R. Tolkien: Briefe. #144 An Naomi Mitchison.

[Bearbeiten] Externe Links

[Bearbeiten] Quellen

  • J. R. R. Tolkien: Der Hobbit
    • Kapitel 7: Ein sonderbares Quartier,
    • Kapitel 17: Die Wolken bersten,
    • Kapitel 18: Der Weg zurück.


Persönliche Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
-->